Die reichsten Deutschen – wer sie sind und wo sie leben

Euro-Geldscheine

Die reichsten Deutschen – wer sind sie und wo leben sie?

Euro-GeldscheineDer Aldi-Clan ist nun nicht mehr auf Rang eins.

Die reichsten Deutschen wurden nun schon zum 14. Mal vom “manager-magazin” ermittelt. Das Magazin erstellte einen ausführlichen Report mit einer Rang-Liste der 500 reichsten Deutschen, nachdem recherchiert wurde, wo die reichsten Deutschen leben und womit sie ihr Vermögen gemacht haben. Laut dem “manager-magazin” besitzen die 100 reichsten Deutschen zusammen Werte von rund 400 Milliarden Euro, das sind 19 % mehr als im Vorjahr.

 

 

 

Wo wohnen die reichsten Deutschen?

Die meisten der reichsten Deutschen leben demnach in Hamburg, der Stadt der Millionäre und Milliardäre, wie das “manager-magazin” herausfand: in Hamburg haben 44 der 500 reichsten Deutschen ihren Wohnsitz, Dicht dahinter rangiert München, wo 36 Superreiche aus den Top 500 wohnen. Weitere Hochburgen der Hochfinanz sind Düsseldorf und Essen (16), Berlin (10), Stuttgart (9) und Mannheim (8).
Weitere Wohnort der reichsten Deutschen sind u.a. Darmstadt, Wiesbaden, Köln, Bremen, Osnabrück, Hannover, Gütersloh, Offenburg, Saarbrücken, Würzburg und Ulm.

Das “manager-magazin” listet auch auf, dass etliche der reichsten Deutschen ihr Vermögen außerhalb Deutschlands und einige sogar außerhalb Europas “steuersparend” deponieren:
und zwar angeführt von der Schweiz (8), Großbritannien (3), USA (3), Österreich (2), Luxemburg (2) und je 1 in Frankreich, Südafrika und den Cayman Islands.

 

Wer sind die reichsten Deutschen?

Die Familie Albrecht (Aldi) hat die Liste der zehn reichsten Deutschen jahrelang auf Platz 1 angeführt, doch jetzt wurden die Ränge neu aufgeteilt:

  1. Mit 31 Milliarden Euro wird die Liste der reichsten Deutschen mit großem Vorsprung von Johanna Quandt (88) und ihren Kindern Stefan Quandt (48) und Susanne Klatten (52) angeführt.
    Allein Klattens 46,7 % Anteile am Autobauer BMW sind aktuell 25 Milliarden Euro wert. Sie belegen erstmals den 1. Platz.
  2. Auf dem zweiten Platz liegen mit 18,3 Milliarden Euro die Familien Albrecht und Heister – Inhaber von Aldi Süd.
    Nach dem Tod von Karl Albrecht im Juli 2014 ist nun Peter Max Heister (38) auf dem besten Weg, die Firma zu übernehmen.
  3. Maria-Elisabeth (73) und Georg Schaeffler (49) haben ein geschätztes Vermögen von 17,6 Milliarden Euro.
    Damit belegen die Wälzlagerhersteller und Großaktionäre beim Autozulieferer Continental den dritten Platz.
  4. Aldi Nord kann den Rückstand auf Aldi Süd nicht so einfach aufholen. Dies zeigt sich vor allem im Vermögensunterschied der Clans:
    Familie Theo Albrecht Jr. muss sich mit 16,5 Milliarden Euro mit dem vierten Platz zufrieden geben.
  5. Auf Platz fünf befindet sich der Inhaber des Discounter-Riesen Dieter Schwarz mit einem Vermögen von 14,5 Milliarden Euro.
    Er besitzt Lidl und Kaufland und erzielte in seinen 10.000 Filialen im vergangenen Geschäftsjahr 74 Milliarden Euro Umsatz.
  6. Den sechsten Platz belegen die vier Reimann-Familien mit 14 Milliarden Euro.
    Ihnen gehören elf Prozent am Konsumgüterriesen Reckitt Benckiser sowie einige Anteile am Parfümgiganten Cory und verschiedenste andere Marken wie Jimmy Choo, Bally oder Belstaff.
  7. Auf dem siebten Platz sind Michael, Wolfgang, Petra und Ingeburg Herz (94) mit einem Vermögen von 11 Milliarden Euro.
    Ihr Einkommen errechnet sich vor allem aus den Investments in Beiersdorf (51 Prozent) und Tchibo (100 Prozent).
  8. Den achten Platz belegt die Otto-Gruppe (als einziger Versandhandel auf dieser Liste).
    Aufsichtsratschef Michael Otto (68) und seine Familie bringen es, trotz der Rivalität mit Internetriesen wie Amazon, zu einem Vermögen von 9,5 Milliarden Euro.
  9. Auf Platz neun liegt Familie Würth mit einem Vermögen von 8,2 Milliarden Euro.
    Sie besitzt das weltweit operierende Großhandels-Unternehmen Würth-Gruppe.
  10. Platz zehn belegt die Familie Oetker mit einem Vermögen von 7,7 Milliarden Euro.
    Der Mischkonzern aus Bielefeld rund um die alten Oetkers Richard (63) und August (70) kümmert sich gerade um eine Nachfolgeregelung.

Auf Platz 18 der Rangliste liegt die Familie Jacobs mit ihrem Milliardenvermögen mit Sitz in Bremen.

 

Lebensfreude wiederfinden vs. Die reichsten Deutschen

Vielleicht fragen Sie sich, wieso ich einen Artikel über die reichsten Deutschen in meinem Blog “Lebensfreude wiederfinden” schreibe. Vielleicht leben Sie am Existenzminimum und dieser Artikel ist Salz in Ihren Wunden. Das ist natürlich nicht meine Absicht. Ich möchte Sie keinesfalls verletzen.

Ich weiß jedoch, wie gern die Zeitschriften mit Klatschgeschichten über Königshäuser und Prominente gelesen oder im Fernsehen angeschaut werden. Eigentlich bin ich kein Freund von Klatsch und Tratsch, solche Artikel lese ich bestenfalls beim Friseur oder im Wartezimmer.  Aber es interessiert mich schon, wer am anderen Ende der Schere Geschäfte macht und hoffentlich seine Steuern in Deutschland entrichtet. Vielleicht interessiert es Sie auch? Oder ist es eher Frust für Sie angesichts Ihrer bescheidenen Rente?

Es ist klar, dass es ohne diese “Reichen und Schönen” vielen Menschen in Deutschland schlechter ginge, denn sie finden in den Unternehmen der Reichen Arbeit mit mehr oder weniger angemessener  Bezahlung. Ich habe mein ganzes Leben lang seit meinem 16. Lebensjahr gearbeitet und bin sehr froh, dass ich nur ein Jahr lang arbeitslos war. Das habe ich damals in den Neunzigern nicht mal als so unangenehm empfunden, weil ich durch den jahrelangen Stress in meinem Beruf extrem ausgebrannt war. Nun konnte ich mich endlich mal um mich selbst, um meine Familie und um meine Hobbys kümmern, die ich so vernachlässigen musste. Mein Arbeitslosengeld hat gestimmt und so konnte ich mir ganz in Ruhe eine neue Stelle suchen.

Beim Übergang zwischen Arbeitsleben, Krankheit und Rente war ich ein Jahr lang auf Hartz IV angewiesen. Das war eine schlimme Zeit. Ich habe sie nur unbeschadet überstanden, weil ich zum einen große Unterstützung durch meine Tochter und meinen Schwiegersohn hatte und zum anderen sicher war, dass die Arbeitsagentur und die Rentenversicherung alles nachzahlen müssen, nachdem ich sie verklägt hatte. Ich frage mich sehr oft, wie Menschen das aushalten, die weder die notwendige Unterstützung erfahren noch die Gewissheit haben, dass die Situation nur vorübergehend ist. Ich habe allerdings auch viele Menschen kennengelernt, die sich mit ihrer Situation abgefunden haben und absolut nichts unternehmen, um sich aus diesem Sumpf herauszuziehen. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, ihre Lebensfreude wiederzufinden. Dazu gehört auch, ihnen Mut zu machen, ihr Leben selbstbestimmt in eine glückliche Zukunft zu führen.

Ich hoffe, Sie verstehen nun meine Beweggründe, warum ich diesen Artikel über die reichsten Deutschen geschrieben habe und freue mich auf Ihr Feedback.

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War diese Liste der schwerreichen Deutschen für Sie interessant? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ihre Fragen zu diesem Thema kann ich leider nicht beantworten. 😉
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

 

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

Mütterrente für vor 1992 geborene Kinder

Müttergeld für vor 1992 Geborene

Mütterrente gibt es ab 1. Juli 2014 für vor 1992 geborene Kinder.

Warum es Mütterrente heißt, obwohl es für Mütter UND Väter zutrifft, hat sich mir bisher noch nicht erschlossen. 😉

Bisher wurde nur ein Jahr  Kindererziehungszeit bei der Rentenberechnung berücksichtigt. Durch die ab 1. Juli 2014 eingeführte Mütterrente, wird Müttern ODER Vätern ein weiteres Jahr Kindererziehungszeit angerechnet, wenn weitere Kinder vor 1992 geboren wurden.

Um Ihren Anspruch zu prüfen, müssen Sie wissen, dass Sie für den Anspruch auf eine Regelaltersrente zunächst fünf Jahre mit Beitragszeiten nachweisen müssen. Infolge der Mütterrente werden zwei Jahre mit Beitragszeiten angerechnet. Künftig müssen drei vor 1992 geborene Kinder erzogen worden sein, um allein aus Kindererziehungszeiten einen Rentenanspruch zu erwerben.

Wenn Sie bereits eine Rente beziehen, hat die Mütterrente wohl keinen Einfluss auf Ihre Rente. Das habe ich noch nicht richtig verstanden. Lesen Sie einfach die Ausführungen der Deutschen Rentenversicherung zur Mütterrente.
(Anmerkung 8.1.2015: Die Seite existiert nicht mehr. Das Gesetz wurde 2014 beschlossen.)

Bei der Deutschen Rentenversicherung finden Sie immer wieder interessante Informationen. (Klick)

 

Müttergeld für vor 1992 GeboreneEs gibt widersprüchliche Angaben, ob man die Mütterrente beantragen muss oder ob das automatisch läuft. Ich gehe da lieber auf Nummer sicher und nutze die Empfehlung, einen Antrag zu stellen. Schaden kann es ja nicht. Meine beiden Kinder sind vor 1992 geboren.

Falls Sie ebenfalls einen Antrag auf Mütterrente stellen wollen, so können Sie den Mustertext übernehmen.

Der Antrag ist zu richten an die Deutsche Rentenversicherung.

 

 

 

 

Hier ist das Muster für Ihren Antrag:

*************************************************************************************************************************

Ihre Adresse mit vollständigem Namen

Deutsche Rentenversicherung Bund
10704 Berlin

 

als Betreff schreiben Sie Ihre Rentenversicherungsnummer und darunter die folgende Zeile:

Antrag auf eine erweiterte rentenrechtliche Bewertung von Kindererziehungszeiten

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

da mir bekannt ist, dass im politischen Raum über eine Erhöhung der rentenrechtlichen Bewertung von Kindererziehungszeiten für Geburten vor 1992 auf drei Jahre diskutiert wird und entsprechend formlose Anträge bereits im ruhenden Verfahren bei den Rentenversicherungsträgern anhängig sind, beantrage ich hiermit eine erhöhte rentenrechtliche Bewertung meiner Kindererziehungszeiten für jeweils drei Jahre.

für mein Kind/ meine Kinder …………………

Gleichzeitig beantrage ich eine Neufeststellung meines Rentenanspruches nach den sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen und mache eine entsprechende Nachzahlung geltend.
Mit einem Ruhen des Verfahrens bis zu einer entsprechenden gesetzlichen Regelung bin ich einverstanden.

Mit freundlichen Grüßen

*************************************************************************************************************************

Versehen Sie Ihr Schreiben mit Ihrer vollständigen Adresse und mit allen Vornamen.

Ihre Rentenversicherungsnummer finden Sie in Ihren Rentenunterlagen, die die Deutsche Rentenversicherung an alle ab 43 zur Kontenklärung schickt.

Bei der Auflistung Ihrer Kinder geben Sie deren Vornamen, Geburtsdatum und jetzigen Familiennamen an und zusätzlich geborene bzw. geborener …
Vergessen Sie nicht ihre eigenhändige Unterschrift.

Ich stelle Ihnen gern einen Musterbrief für Ihren Antrag im doc-Format zur Verfügung.
Schicken Sie mir einfach eine E-Mail.

(Dieser Mustertext stammt nicht von mir. Er wurde im öffentlichen Dienst verteilt.)

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfinden

Ihre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie hilfreich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

 

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Auch TV-Stars rutschen in die Altersarmut

Wenn große TV-Stars in die Altersarmut rutschen

Altersarmut

Die bekannte deutsche Schauspielerin Eleonore Weisgerber hat das Rentenalter erreicht und ist bitter enttäuscht. “887 Euro, und das nach 45 Jahren Arbeit.”, sagte die 65-Jährige in einem Interview mit dem ZDF.

Nun wehrt sie sich gegen das Amt. “Ich habe jetzt Einspruch gegen meinen Rentenbescheid eingelegt und gehe davon aus, dass dieser über mehrere Instanzen seinen Weg bis zum Verfassungsgericht macht.”

“Das Thema Altersarmut betrifft auch die Filmschaffenden, vorrangig die Schauspieler, die nicht über den Drehzeitraum, sondern für einzelne Drehtage engagiert werden. Da hat die Gesetzgebung nicht aufgepasst, denn die Kollegen werden so behandelt, als ob sie nur an dem betreffenden Drehtag arbeiten würden.”

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Berliner Morgenpost weiter.

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

Eine Zukunft voll ängstlicher Wenns – Renten-Diskussion

Große Renten-Diskussion

Die Renten-Diskussion wirft viele Fragen auf. Warum sollte ein junger Mensch nicht auch selbst für sein Alter vorsorgen? Die Antwort ist simpel: Weil er es nicht kann.

In den nächsten Jahren wird das Rentenniveau von derzeit 51 % des letzten Einkommens auf 43 % im Jahr 2030 sinken. Endlich wird in der Bundesregierung die Debatte zu diesem brisanten Thema geführt.

 

Hier ein Kommentar von Charlotte Frank in der Süddeutschen vom 11.09.2012

Warum sollte ein junger Mensch nicht auch selbst für sein Alter vorsorgen?

Die Antwort ist simpel: Weil er es nicht kann. Lebensläufe sehen anders aus als zu der Zeit, in der die Eltern heutiger Berufseinsteiger zu arbeiten begonnen haben – sie sind voller Brüche.
Deswegen ist es umso wichtiger, dass endlich in Berlin debattiert wird.

Wer nicht mehr an den Sozialstaat glaubt, der pflegt ihn auch in Zukunft nicht.

weiterlesenEine Zukunft voll ängstlicher Wenns – Renten-Diskussion

Droht Ihnen oder Ihren Kindern Altersarmut?

WER HEUTE WENIGER ALS 2500 € VERDIENT, DEM DROHT ALTERSARMUT!

Ich zitiere ja nicht gern die Bild-Zeitung, aber es steht ja eh in allen Zeitungen, was die Regierung nun schon wieder ausheckt bezüglich der Renten. Sie haben es sicher schon in den Nachrichten gehört.

Die Arbeitsministerin von der Leyen schlägt in einem siebenseitigen Brief an die Mitglieder der Jungen Gruppe in der Unionsfraktion Alarm: „Es steht nicht mehr und nicht weniger als die

weiterlesenDroht Ihnen oder Ihren Kindern Altersarmut?