David Garrett, der Teufelsgeiger

David Garrett

Wer ist David Garrett?David Garrett

Im vergangenen Jahr habe ich das erste Mal einen Bericht über David Garrett gesehen, dessen Virtuosität auf der Geige mich total begeisterte und mich nicht mehr los ließ. Erst heute habe ich gehört, dass man seine Musik “crossover” nennt und eine Verschmelzung von Rockmusik und Klassik bedeutet. Und gerade das ist es auch, was den Charme seiner Musik ausmacht. Und als Violinist spielt er einfach göttlich.

Und da ich mich sehr für außergewöhnliche Menschen interessiere, habe ich mich natürlich mit seiner Biographie beschäftigt. Und durch seine Interwies und sein Porträt bei Wikipedia habe ich sehr viel erfahren. Auch das Foto stammt von Wikipedia.

David Garrett wurde am 4. September 1980 in Aachen geboren. Seine Eltern sind Deutsche. Er hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester. David hat als Vierjähriger eine Geige geschenkt bekommen, die er unbedingt haben wollte, weil sein Bruder auch eine hatte.  Bereits als 12jähriger hatte er seinen ersten Plattenvertrag und wurde als Wunderkind hochgelobt, was ihn aber sehr nervte.
Als knapp 20jähriger hat er sich von allen Verpflichtungen gelöst, um nur noch das zu spielen, was ihm gefiel. Er verließ Deutschland und hat nun seinen Hauptwohnsitz in New York. Allerdings ist er weltweit auf Konzertreisen unterwegs.
Auch in Deutschland hat er mehrere Konzerte gegeben und war in zahlreichen Fernsehsendungen zu Gast. Er wird nicht nur geliebt, sondern auch sehr oft kritisiert, aber da steht er drüber. Sein Erfolg gibt ihm Recht und er weist die Kritik regelmäßig als „Musik-Snobismus“ zurück und betont seinen Anspruch, mit seinem Mix aus U- und E-Musik Bevölkerungsschichten erreichen zu wollen, die der Klassik sonst fernblieben.

Es ist unglaublich, wie schnell er seiner Geige die Töne entlockt. Von Ende Mai 2008 bis April 2010 war er im Guinness-Buch der Rekorde als schnellster Geiger der Welt eingetragen. Bei einem Auftritt in der britischen Fernsehshow Blue Peter spielte Garrett den Hummelflug von Rimski-Korsakow fehlerfrei in nur 66,56 Sekunden, das sind 13 Noten pro Sekunde. Seinen eigenen Rekord unterbot er am 20. Dezember 2008 bei der Guinness-World-Records-Show um 1,3 Sekunden mit einer Zeit von 65,26 Sekunden. Am 7. April 2010 wurde er von Ben Lee geschlagen: Lee benötigte 64,21 Sekunden für dasselbe Stück.

2008-2009 war David Garrett Botschafter der Unesco. 2010 wurde ihm der Echo Klassik, der renommierte Musikpreis der Deutschen Phono-Akademie, für seinen Spitzenplatz im Plattenverkauf als Bestseller des Jahres verliehen. Nur wenige Monate später erhielt er bei der 20. Echo-Musikverleihung zwei Echos, einen in der Kategorie Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion (national) und den anderen in der Kategorie Künstler Rock/Pop (national). 2013 erhielt er den Bambi in der Kategorie Klassik. Die Liste seiner Auszeichnungen ist lang.

Niccolo Paganini – der Teufelsgeiger

Vor kurzem habe ich im Cinemax am Potsdamer Platz den Kinofilm “Der Teufelsgeiger” gesehen, und ich war erneut absolut fasziniert von David Garrett, der als Hauptdarsteller den Teufelsgeiger Niccolo Paganini verkörperte.

Und deshalb habe ich für Sie und für mich bei YouTube einige Videos heraus gesucht und hoffe, dass ich Ihnen damit eine Freude machen kann.

 

Schauen und hören Sie sich an, was ich für Sie herausgesucht habe.

Schalten Sie Ihre Lautsprecher laut!

Lassen Sie zunächst David Garrett über sich selbst erzählen.

 David Garrett – Selbstfindung statt Wunderkind

David Garrett – Von Mozart bis Metallica – zu Gast bei Frank Elstner in “Menschen der Woche”

David Garrett spielt in der NDR Talkshow “Der schnellste Hummelflug der Welt”

David Garrett zu Gast in der Brisant TV Show


Der Trailer zum Film “Der Teufelsgeiger”:

David Garrett spielt “Io Ti Penso Amore” von Paganini,
einem Lied aus dem Film “Der Teufelsgeiger”.

Er wird begleitet durch den Gesang von Nicole Scherzinger,
die ich in einem anderen Artikel vorgestellt habe.

David Garrett spielt dasselbe “Io Ti Penso” von Paganini (ohne Gesang) mit großem Orchester:

David Garrett spielt Ausschnitte aus La Campanella von Niccolo Paganini:

David Garrett spielt “You Raise Me Up” und Lene Siel singt:

:David Garrett spielt “Ave Maria” (Weihnachten 2006 in Japan):

David Garrett spielt Beethovens Violin-Konzert Op. 61 (Dauer: 55 min):

David Garrett spielt mit seiner Band und großem Orchester “Nocturne” von Chopin:

David Garrett spielt “Eliza's Song”, eine Komposition von David Garrett und Franck Van Der Heijden:

David Garrett spielt ein Violin-Konzert von Johannes Brahms (ZDF-Bericht) (Dauer: 57 min):

David Gerrett spielt im ZDF ein Thema von Tschaikowskis “Schwanensee”:


Stöbern Sie durch meine Favoriten, die Sie als CD oder DVD bei amazon.de kaufen können:

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Konnte ich Ihnen mit meinem Artikel helfen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde