Kostenfreie Onlinelesung live – sind Sie dabei?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wunderbar! Es hat geklappt. Wir, Oma Toppelreiter und ich, haben einen Termin für Sie noch im Mai gefunden.

Die Onlinelesung findet am
26.05.2014 um 18.30 Uhr statt.

Sind Sie auch dabei?

Melden Sie sich jetzt hier an und sichern sich Ihren Platz!

Oma Toppelreiter liest exclusiv für meine Leserinnen und Leser aus ihrem Buch “Mit 90 auf dem Jakobsweg“, das den Untertitel trägt „Wenn nicht jetzt, wann dann?“
Dieses Buch hat sie vor zwei Jahren geschrieben, nachdem Sie 2011 mit sage und schreibe  91 Jahren 120 km auf dem Jakobsweg pilgerte. Sie erhielt als älteste Pilgerin die Pilgerurkunde Compostela. Oma Toppelreiter hat Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse in ihrem Buch festgehalten.

Ich habe in weiteren Artikeln über diese tolle Frau bereits darüber berichtet. Als ich im November 2013 begeistert über die damalige Onlinelesung von Oma Toppelreiter berichtet habe, schrieb eine Leserin:

“Gibt es moderne Engel in Verkleidung? Eine wunderbare Geschichte – fast wie aus dem Märchenbuch. Aus einer Vision wurde Wirklichkeit. Wir bräuchten nur allesamt wieder mehr träumen, uns mehr zutrauen, dann können wir auch mehr erreichen und das Leben aller wird viel schöner und bunter unter all diesen zufriedenen und glücklichen Menschen, die wir dann wären. Es wäre sehr einfach, eine bessere Welt zu schaffen. Jeder will das auch – wenn da nur nicht der innere Schweinehund wachsam seinen Dienst schieben würde. So wünsche ich mir, dass Oma noch lange gesund bleibt und wirken kann und dass sie viele mit ihrem Spirit infizieren kann und zu einem erfülteren Leben beitragen kann.”

Ich habe die letzten zwei Jahre verfolgt, was Oma Toppelreiter auf Facebook postet und habe mitbekommen, dass sie ständig in Senioreneinrichtungen und Bibliotheken unterwegs ist und ihre Zuhörer begeistert und ihnen Mut macht, aus ihrem Leben noch etwas zu machen, egal wie alt man ist.
Und da ich mir ja selbst auch auf die Fahnen geschrieben habe, älteren Menschen zu helfen und ihnen Mut zu machen, bin ich an dem, was Oma Toppelreiter tut, sehr interessiert.

Ich möchte Ihnen Oma Toppelreiter in einem 2minütigem Video vorstellen, damit Sie sich von ihr ein Bild machen können. Wenn Ihnen das Video von Oma Toppelreiter gefallen hat und das, was sie “rüber” bringt, dann ist glaube ich auch ihre Onlinelesung interessant für Sie.
Das  Video von Oma Toppelreiter hier ansehen.

 

Ich wünsche mir, dass besonders viele Menschen Oma Toppelreiter die Ehre erweisen und an ihrer Onlinelesung teilnehmen.

Die Onlinelesung ist kostenfrei und live. Oma Toppelreiter erzählt und liest aus ihrem Buch über ihre Erfahrungen und Erlebnisse, als sie mit 91 Jahren 120 km auf dem Jakobsweg pilgerte, und wie sich ihr Leben seitdem veränderte.

 

Der Termin für die Onlinelesung von

Oma Toppelreiter ist am Montag, den

26. Mai 2014 um 18.30 Uhr.

 

Sie wird ca. 1 Stunde dauern, je nachdem, auf wieviele Fragen Oma Toppelreiter antworten muss. Sie werden auf jeden Fall rechtzeitig zum Abendbrot und zum Fernsehabend kommen.
Das Tolle daran, Sie brauchen nicht einmal das Haus zu verlassen. Einfach rechtzeitig Ihren Computer und die Lautsprecher anschalten, auf den Link klicken, den Sie per E-Mail erhalten, und schon sind Sie live dabei.

 

Freuen Sie sich auf die Online-Lesung von Oma

Toppelreiter und melden Sie sich zur Teilname an.

Auch, wenn Sie sich nicht für den Jakobsweg und das Pilgern interessieren, diese Frau kennenzulernen ist ein Riesengewinn.

 

Ja, ich will an der live Onlinelesung teilnehmen.

Wollen Sie dabei sein? Ich habe mich schon angemeldet und ich freue mich, Sie dort wiederzusehen.

Ich bin auch dabei!

 

Im Vorfeld ihrer Onlinelesung hat Oma Toppelreiter ein Geschenk bereitgestellt, und zwar eine Leseprobe aus ihrem Buch „Mit 90 auf dem Jakobsweg“. Hier haber ich noch einmal den Download-Link für die Leseprobe, falls Sie sie noch nicht heruntergeladen haben.
(Ich hatte ihn schon in einem anderen Artikel zur Verfügung gestellt.)

 Download der Leseprobe jetzt hier

 

Haben Sie Ihre Teilnahme schon angemeldet? 

Gleich einen Platz sichern für die Onlinelesung!

 


Ich bin so begeistert von Oma Toppelreiter, so dass ich schon mehrere Artikel über diese tolle Frau geschrieben habe:

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Finden Sie Oma Toppelreiter auch so toll, wie ich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

 

Eine großartige Frau, die begeistert

Oma Toppelreiter gibt ihre Begeisterung weiter

Oma Toppelreiter liest aus ihrem BuchKennen Sie Oma Toppelreiter?

Wer steckt hinter Oma Toppelreiter? Ich habe schon mehrfach über sie in meinem Blog geschrieben. Jetzt konnte ich sie dafür gewinnen, mir ihren Lebenslauf für meinen Blog zu schreiben und ihren Lebenstraum mit Ihnen zu teilen. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar, denn Oma Toppelreiter ist diese großartige Frau, die begeistert.

Ich bin auch gerade dabei, mit ihr und ihrem Enkel Michael J. Toppelreiter eine exklusive Lesung für meine Besucher zu veranstalten. Näheres werde ich Ihnen berichten, wenn es uns gelungen ist, einen Termin zu vereinbaren. Sie können sich schon darauf freuen.

Lesen Sie diesen Artikel bzw. diesen Lebenslauf bis zu Ende. Oma Toppelreiter macht Ihnen vorab schon ein Geschenk.

Doch nun lassen wir Oma Toppelreiter selbst zu Wort kommen:

Mein Name ist Margaretha Toppelreiter-Glonner.

Ich helfe Menschen dabei, sich auch im hohen Alter Ziele zu setzen und diese zu verwirklichen.
Ich möchte Ihnen zeigen, dass man sein Leben in jedem Alter ändern kann, wenn man das wirklich will, denn ich selbst habe erlebt, dass man auch im hohen Alter sein Leben noch radikal ändern kann.

Wie es dazu kam?

Ich wurde am 20. März 1921 als Einzelkind in St. Marein im Mürztal (das liegt im Bundesland Steiermark in Österreich) geboren. Meine Mutter starb acht Wochen nach meiner Geburt. Ich kam zur Familie meiner Tante nach Mürzzuschlag. Dort blieb ich drei Jahre lang, bis mein Vater wieder heiratete. Von da an lebten wir in meinem Geburtsort. Als ich 10 Jahre alt war, ule  siedelten meine Eltern mit mir nach Wartberg im Mürztal. Dort hatten meine Eltern einen der größten Bauernhöfe des Ortes geerbt.

Die Jahre vergingen, ich machte eine Ausbildung an der landwirtschaft-lichen Fachschule Grabnerhof bei Admont, half auch überall in der Verwandtschaft aus, wo Not am Manne war, bis ich 1945 meinen Mann kennen lernte und wir 1946 heirateten.

Von nun an führte ich ein Leben als Hausfrau. Das Leben, auch die Wohnverhältnisse, waren damals sehr einfach. Mein Mann und ich, wir freuten uns sehr, als wir 1947 unsere Tochter Maria und 1950 unseren Sohn Johannes bekamen. 1951 bezogen wir unser Einfamilienhaus.

Drei Monate nach dem Einzug geschah etwas, was mich für mein ganzes Leben prägen sollte.  –  Völlig überraschend starb mein Vater. Dieser plötzliche Verlust des geliebten Menschen war schrecklich für mich. Hatte ich in der Jugend immer Angst,  meine Eltern zu verlieren, so hatte ich nach meiner Heirat mein ganzes langes Leben lang Angst, den Partner zu verlieren.

Die Freude über die Enkelkinder war ganz besonders groß. Michael wurde 1982 geboren, Karin 1985. Obwohl die Enkelkinder  ca. 100 Kilometer von uns entfernt wohnten, verbrachten wir viel Zeit miteinander und machten auch Ausflüge mit ihnen.

Oma Toppelreiter mit ihrer Tochter und ihrem Enkel2008 starb mein Mann, mit dem ich 62 Jahre verheiratet war und den ich gemeinsam mit meiner Tochter  zu Hause gepflegt habe. Sie können sich sicher vorstellen, dass mich dieser Verlust sehr getroffen hat und ich in das größte Tief meines Lebens gefallen bin.


Aus meiner Mutlosigkeit nach dem Tod meines Mannes holte mich mein Enkel heraus. Er überzeugte mich, dass ich selbst etwas tun müsste. Nach einigem Zögern erstellte ich eine Zielliste. So kam es dazu, dass ich mit 87 Jahren zu reisen begann (Spanien, Irland, Italien, Frankreich) und mit 88 Jahren meinen ersten Flug erlebte, weil mir Michael einen dreitägigen Aufenthalt in Malta geschenkt hatte.

Oma Toppelreiter gerüstet für ihre Wanderung auf dem Jakobsweg
2011 erfüllte ich mir einen Herzenswunsch und pilgerte im 91. Lebensjahr 120 km auf dem Jakobsweg. Ich bekam als älteste Pilgerin die Compostela, die Pilgerurkunde, überreicht. Das war ein ganz besonders beeindruckendes Erlebnis.


Viele Freunde und Facebook-Fans verfolgten meinen Weg und baten mich, meine Erfahrungen aufzuschreiben. Das tat ich in dem Buch „Mit 90 auf dem Jakobsweg“ und dem Untertitel „Wenn nicht jetzt, wann dann?“. Ich beschreibe darin mein Leben vor der Wende; wie es mir gelungen ist, mein Leben mit 87 Jahren noch radikal zum Positiven zu ändern sowie vor allem meine Erlebnisse und Erfahrungen auf dem Jakobsweg.

Seither halte ich Lesungen und Vorträge in Seniorenzentren und Hotels. Um auch interessierte, weit entfernt lebende Menschen zu erreichen, gibt es auch Online-Lesungen.

Inspiriert werde ich auch von der Schöpfung, dem Glauben, Bücher über positives Leben und den Umgang mit gleichgesinnten Menschen.

 

 

Liebe Leserinnen und Leser, erst seit meiner radikalen  Lebensänderung mit 87 Jahren lebe ich nach dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?“.

  • Ich habe meine Einstellung zum Positiven geändert.
  • Ich glaube an mich und meine Fähigkeiten.
  • Ich habe meine Ängste verloren.
  • Ich lebe jetzt bewusster, setze mir Ziele und verwirkliche sie so schnell wie möglich.
  • Ich bin jederzeit bereit, etwas Neues zu lernen.

Ich habe z.B. zu meinem 90. Geburtstag von meinem Enkel einen Laptop geschenkt bekommen und kommuniziere seither begeistert mit meinen Facebook-Freunden. Ich war und bin begeistert von den vielen positiven Reaktionen der Fans. Sie haben mich gefreut und mir beim Pilgern Kraft gegeben, in schwierigen Situationen durchzuhalten. Aber auch jetzt freue ich mich über anteilnehmende und aufmunternde Kommentare. Ich empfehle daher älteren Menschen, sich mit sozialen Netzwerken zu beschäftigen. Außerdem lerne ich derzeit Englisch.

Dadurch ist mein Leben abwechslungsreich, interessant und spannend.

Liebe Leserinnen und Leser, aus meiner Erfahrung heraus gebe ich Ihnen folgendes mit auf den Weg:

  1. Fragen Sie sich, was Ihre Wünsche und Träume sind. Setzen Sie sich konkrete Ziele, wie sie Ihre Wünsche verwirklichen können. Und zwar sofort, nach dem Motto: „Wenn nicht jetzt wann dann!“
  2. Denken Sie immer daran: „Schonung macht krank, Training macht fit“. Das gilt bis ins hohe Alter.
  3. Umgeben Sie sich mit positiv denkenden Menschen, denn deren Einstellung überträgt sich auf Sie.

Also – setzen Sie sich Ziele und verwirklichen Sie diese! Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg!

Und wie versprochen gibt es hier das Geschenk, und zwar eine Leseprobe aus dem Buch „Mit 90 auf dem Jakobsweg“, das Sie sich hier herunterladen können:

 Download der Leseprobe jetzt hier

 

Vielen Dank, liebe Oma Toppelreiter für diese spannende Geschichte.

Ich weiß, dass Oma Toppelreiter durch ihre Auftritte in Senioreneinrichtungen und ihre Lesungen in Bibliotheken und Buchhandlungen sehr viele Menschen begeistert und ermutigt hat, noch einmal richtig durchzustarten. Deshalb freue ich mich riesig, dass Oma Toppelreiter bereit ist, exklusiv für meine Leserinnen und Leser eine Onlinelesung aus ihrem Buch durchzuführen. Dadurch, dass ich vor Wochen schon mal an ihrer Lesung teilgenommen hatte, weiß ich, dass sie im Anschluss an die Lesung alle Fragen beantwortet. Sie hat eine unglaubliche Energie. Da könnte sich mancher eine Scheibe abschneiden.

Freuen Sie sich auf die Online-Lesung von Oma Toppelreiter und tragen Sie sich gleich in meine Liste ein, damit ich Sie rechtzeitig informieren kann.

 

Inzwischen habe ich schon mehrere Artikel über diese tolle Frau geschrieben habe:

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfinden

Ihre Meinung ist mir wichtig!

Finden Sie Oma Toppelreiter auch so toll, wie ich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Osterfeiertage genießen – fröhliche Ostern!

Der Pfau lässt sich bei seiner Pause nicht stören.

Osterfeiertage genießen im Kreise der Familie oder mit Freunden

Ich wünsche Ihnen ein fröhliches und sonnenreiches Osterfest!

Fröhliche OsternInspirationen für Ihren Osterspaziergang

Nutzen Sie die vielen freien Tage doch mal ausgiebig für Ihre Hobbys, für Spaziergänge im Frühling und für das Beisammensein mit Ihrer Familie. Wie lange haben Sie schon nicht mehr mit Ihren Enkelkindern oder Kindern gespielt?
Vor allem aber bleiben Sie nicht allein. Das tut Ihrer Seele nicht gut.

In Berlin sind Wochen Schulferien über die Osterfeiertage und ich genieße jeden einzelnen Tag, den ich mit meinen Enkelkindern verbringen kann. Das hat heute, am Sonntag, schon begonnen. Ich genieße jeden Tag der Schulferien über die Osterfeiertage und ich genieße jeden einzelnen Tag, den ich mit meinen Enkelkindern verbringen kann. Das hat heute, am Sonntag, schon begonnen. Wir waren gemeinsam in Köpenick im FEZ. Das ist für die Kinder immer wieder ein Erlebnis, auch wenn sie nun nicht mehr ganz klein sind. Und natürlich gibt es immer das obligatorische Softeis für alle.

Wir haben dort im Park heute sogar Pfaue beobachten können. Leider hat keiner seinen schönen Schwanz aufgestellt.Ich konnte mich gar nicht satt sehen und habe fotografiert und gefilmt, bis die Speicherkarte in der Kamera voll war.

Hier ein paar Schnappschüsse vom Pfau:

Ich freue mich, wenn Ihnen meine Fotos gefallen. Vielleicht finden Sie ja auch Lust am Fotografieren. Das ist wirklich ein wunderschönes Hobby. Und heutzutage gibt es schon tolle Digitalkameras für wenig Geld. Da meine “alte” leider den Geist aufgegeben hat, habe ich kurzerhand eine neue gekauft. Die hat nur 60 € gekostet und hat sogar eine Video-Funktion. Natürlich ist sie nicht vergleichbar mit höherwertigen Kameras, aber als Zweitkamera, die man jederzeit bei sich hat, ist sie super geeignet.

Ich möchte Sie bei der Gelegenheit auch auf meinen Oster-Shop bei Amazon aufmerksam machen. Kameras führe ich zwar dort nicht, aber Sie werden auf Amazon 100%ig fündig.

Mein Dolcana-Feinkost-Shop wartet mit vielen Leckereien und Köstlichkeiten auf Sie.

Auch meine kleine Hobby-Osterwelt lädt Sie zu einem Besuch ein.

Und für Ihre Osterpost können Sie kostenfrei meine elektronischen Grußkarten (E-Cards) versenden, wie z.B. die Folgenden und noch viele andere mehr. Klicken Sie einfach auf die Bilder.

fruehlingscard003_kl

E-Card Frohe Ostern

E-Card Fröhliche Ostern

 

 

 

 

 

Rosys Traum-Postamt für kostenfreie E-Cards

 

 

 

 

 

 

Ihre Meinung ist mir wichtig!

Roswitha Uhde - Lebensfreude & Spaß

Wenn Ihnen mein Artikel gefällt (oder auch nicht), freue ich mich über Ihr Feedback. Wenn Sie mögen, schreiben Sie bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung oder Ihre Fragen. Gern können Sie mir auch eine E-Mail senden. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.

Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.

Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage
http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Das Geschenk ist ein Foto-Mix, der Ihnen bestimmt gefallen wird. Die Fotos dürfen Sie frei verwenden. Nur als Ihre eigenen Fotos dürfen Sie sie nicht ausgeben.
Klicken Sie jetzt auf:

Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

 

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

 

Zitate zum Valentinstag

Rose mit Noten - Lebensfreude wiederfinden

Zitate und Grußkarten zum Valentinstag rund um die Liebe

Zitate rund um die Liebe passend zum Valentinstag

Rose mit Noten - Lebensfreude wiederfinden

 

Gerade noch rechtzeitig  sind mir ein paar Zitate zum Valentinstag rund um die Liebe in die Hand gefallen, die ich gern mit Ihnen teilen möchte. Außerdem stelle ich Ihnen ein paar von mir gebastelten Grußkarten zur Verfügung, die Sie gleich von hier kostenfrei an Ihre Liebste oder Ihren Liebsten versenden können.

Die Zitate zum Valentinstag sind nicht immer ernst gemeint. 😉

 

“Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt!”
(Albert Schweitzer)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Die Liebe allein versteht das Geheimnis,
andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.”
(Clemens von Brentano)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren findet,
der ihn versteht.”
(Friedrich Nietzsche)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

„Liebe ist unser erhabenstes Wort und das Synonym für Gott“
(Ralph Waldo Emerson)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Jede Mutter hofft, dass ihre Tochter einen besseren Mann bekommt,als sie selber. Und zugleich ist sie überzeugt, dass ihr Sohn niemals eine so gute Frau bekommen wird wie sein Vater.”
(Martin Andersen Nexö)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Soweit die Erde Himmel sein kann, soweit ist sie es in einer guten Ehe.”
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Die Sonne kann nicht ohne Schein, der Mensch nicht ohne Liebe sein!”
(Johann Wolfgang von Goethe)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Das schöne an der Liebe ist, dass man alles vergisst
und immer wieder von vorne anfängt.”
(Peter Turini)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe.“
(Julie Andrews)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Die Liebe soll immer auf Appetit gesetzt, doch nie auf Hunger.”
(Leo Ferré)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Verstand und Witz kann leicht ergötzen, doch fesseln kann allein das Herz.”
(Wilhelm Hey)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Die Natur hat dafür gesorgt, dass es, um glücklich zu leben, keines großen Aufwandes bedarf -jeder kann sich selbst glücklich machen.”
(Lucius Annaeus Seneca)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

 

“Kinder, liebt Euch untereinander! Wer, zum Teufel, sollte Euch sonst lieben?”
(Voltaire)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Es gibt kein Land auf Erden,
in dem nicht die Liebe Verliebte zu Dichtern macht.”
(Voltaire)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Zwei Dinge bedeuten mir Leben:
die Freiheit und das Objekt meiner Liebe.”
(Voltaire)

Lebensfreude wiederfinden Herzen

“Das Einzige, wonach wir mit Leidenschaft trachten,
ist das Anknüpfen menschlicher Beziehungen.”
Ricarda Huch

Lebensfreude wiederfinden Herzen

 

Rezeptvorschlag für ein ganzes Jahr Glück
von Catharina Elisabeth Goethe (1731-1808)

Man nehme zwölf Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird jeder Tag einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird die Masse sehr reichlich mit Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit und mit einer guten, erquickenden Tasse Tee.

 
 

Genießen Sie die Zweisamkeit und sind Sie dankbar für Ihr Glück!

Herzen

 

Schicken Sie Ihrer Liebsten oder Ihrem Liebsten eine Liebesbotschaft!

Ihre Liebespost mit meinen Grußkarten aus meinem Online-Postamt.

Gern können Sie kostenfrei die von mir gestalteten Grußkarten versenden.
Einfach auf das Bild klicken, das Ihnen gefällt, Ihren Text und die E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben und mit einem Klick die Grußkarte versenden:

Grußkarte LiebeGrußkarte LiebeGrußkarte Liebe

Ich wünsche Ihnen viel Freude.

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Hat Ihnen mein Artikel gefallen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Ihre Roswitha Uhde

 

“Inspirationplus” mit vielen Geschenken

Viele Geschenke

Kennen Sie die Aktion “Inspirationplus”?

Viele Geschenke

Weihnachten ist vorbei und Ostern noch nicht ran, und trotzdem können Sie sich Geschenke abholen. Genau gesagt 16 Geschenke! Es ist aber nicht viel Zeit, denn die Geschenke können Sie nur innerhalb der nächsten 14 Tage abholen. Und es lohnt sich, das verspreche ich Ihnen. Diese Geschenke werden von 16 mir gut bekannten Online-Unternehmern, Trainern und Coaches zum Download bereitgestellt. Die Geschenke-Aktion “Inspirationplus” wird von Martin Weiss und André Loibl initiiert, die ich beide sehr schätze.

Sind Sie schon neugierig, was für Geschenke Sie erhalten werden?

Ich kann es auch immer kaum erwarten. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Es sind interessante und wertvolle E-Books, Trainings-Kurse, Videos und Audios. Und es geht um positive Gedanken und Gefühle, Motivation, Konzentration, Stressbewältigung, Entspannung, Zielsetzung, Erfolg, Kundengewinnung, Umsatzsteigerung, Google-Ranking und mehr. Diese Sammlung von hochwertigen Werkzeugen für mehr Erfolg ist wirklich einmalig. Ich denke, da ist für jeden etwas dabei. Und sie wird Sie wirklich weiterbringen.

Da die Aktion in zwei Wochen vorbei ist,
holen Sie sich jetzt gleich Ihre Geschenke.

“Inspirationplus” (hier klicken!)

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen sehr viel Freude an und mit den Geschenken.

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Hat Ihnen mein Artikel gefallen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

Lebensfreude wiederfinden trotz extremem Schicksal?

Emmanuel Kelly

Schicksal – ein meist negativ behaftetes Wort.

Wie schaffen es manche Menschen, trotz schlimmem Schicksal nicht den Mut zu verlieren?
Es gibt Menschen, die über sich selbst hinauswachsen.

Das glaubt man einfach nicht. Ihr Leben ist so voller Schicksalsschlägen, aber sie finden immer einen Weg, wie sie ihre Lebensfreude wiederfinden. Solche Menschen begeistern mich immer wieder.

Kürzlich erfuhr ich über YouTube von solch einem Schicksal. Ich kann es immer noch nicht fassen.

Die Geschichte von Emmanuel Kellys, einem 17jährigen Schüler hat mich tief berührt.
Das Schicksal von Emmanuel KellyNach schwerer Kindheit im Irak und schweren Behinderungen wurden er und sein Bruder in Schuhkartons gefunden. Heute lebt Emmanuel Kelly in Melbourne (Australien). Allen Widrigkeiten zum Trotz erfüllte er sich seinen Traum.

2011 wurde Emmanuel Kellys Traum vom Singen wahr. Mit seinem Auftritt in der australischen Casting Show X-Factor rührte er nicht nur die Jyry-Mitglieder  zu Tränen. Er hat mit diesem Auftritt die Herzen aller Australier gewonnen.
Der deutsche Text des Songs von John Lennon, den Emmanuel Kelly auf der Castingshow in Australien sang.
Im Video sind deutsche Untertitel.

 

 

Emmanuel Kelly galt seitdem als erster Anwärter auf den Sieg. Der Schock war umso größer, als Emmanuel in Runde zwei aus dem Wettbewerb flog. Coach Guy Alexander von der Jury sagte zu ihm: “Gestern warst Du noch klasse, doch heute hast Du die Herausforderung nicht gemeistert.” Emmanuel hatte im Bootcamp den einen oder anderen Aussetzer beim Text. Der 17jährige war enttäuscht, hat die Entscheidung aber fair akzeptiert.
Dieses Desaster ist in einem weiteren YouTube-Video anzusehen. Die Emotionen sind in diesem englisch-sprachigen Videos auch für deutsche Zuschauer sehr deutlich zu spüren.

 

 

Seine Fans jedoch waren entrüstet und haben ihrem Unmut über sein Ausscheiden auf Twitter Luft gemacht. Als besonders ungerecht wurde von den Fans empfunden, dass ein unmotiviertes Zwillingspärchen in derselben Runde weitergekommen war.

Yoko Ono, die Witwe von John Lennon, hat die Performance von Emmanuel auf ihre Homepage gestellt und ihm gesagt, dass der Sänger des Originals sehr stolz auf ihn gewesen wäre.

Quelle: Artikel “SheKnows.com.au”, 13. Sept. 2011  http://www.sheknows.com/entertainment

 

Letzte Meldung:
Emmanuel Kelly tritt bei Glee auf, hat eine Single veröffentlicht und gibt Konzerte in den USA.

Quelle: News-Sendung 9. Mai 2012 (englisch):

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Konnte ich Ihnen mit meinem Artikel Mut machen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

Bilder und Worte für die Seele und für mehr Harmonie

Ich liebe Bilder und Worte für die Seele und für mehr Harmonie und möchte sie mit Ihnen teilen.

Hier zunächst ein Video, das sehr zu Ihrer Entspannung beiträgt und Ihnen Suggestionen an die Hand gibt. Damit bringen Sie mehr Gelassenheit, Zufriedenheit, Dankbarkeit und Harmonie in Ihr Leben, egal, welche Probleme Ihnen derzeit noch zu schaffen machen. Sie werden mehr Lebensfreude haben.
(Das hat nichts mit Esoterik zu tun.)

Source: youtube.com via Heiko on Pinterest

 

10 Gedanken zum Leben mit wunderschöner Musik untermalt.

Geboren, um zu leben

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

Danke für eure/Ihre Geburtstagsglückwünsche!

Was für eine Freude!

Ich bin total gerührt, wie viele Geburtstagsglückwünsche ich von euch / von Ihnen bekommen habe. Ich danke auch allen ganz doll, die mich gestern alle angerufen haben. Meine Telefone klingelten abwechselnd, ich war voll beschäftigt. 😉 Und auch meine Facebook-Freunde haben mir viele Geburtstagsglückwünsche gepostet.

Von vielen meiner Internet-Freunde habe ich wunderschöne, liebevoll selbst gestaltete Glückwunschkarten bekommen, von denen ich hier stellvertretend fünf zeigen möchte.

Sind diese Karten nicht wunderschön? Und alle mit meinem Namen!

Geburtstagsgeschenk meiner lieben Freundin Kerstin
Geburtstagsgeschenk meiner lieben Freundin Eva - Website nicht mehr erreichbar

Geburtstagsgeschenk meiner lieben Freundin Edel
Geburtstagsgeschenk meiner lieben Freundin Monika

 

Geburtstagsgeschenk meiner lieben Freundin Biggi

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Hat Ihnen mein Artikel Freude gemacht? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

Schmerzen und Psyche hängen eng zusammen

Gründliche Diagnostizierung

Chronische Schmerzen und Psyche hängen eng zusammen.
Das belegt auch meine eigene leidvolle Geschichte.

Gründliche Diagnose

Seit mehr als 10 Jahren litt ich an Schmerzen jeglicher Art und an psychischen Störungen. Jahrelang hieß die Diagnose Psychosomatische Störungen. Und mit dieser Diagnose fühlte ich mich ziemlich allein gelassen, denn es war trotz Medikamenten, Therapien und Reha-Maßnahmen keine Spur von Besserung zu spüren. Meine Lebensfreude schwand mehr und mehr, sie wiederzufinden, das schien schier unmöglich.

Seit 2005 bin ich erwerbsunfähig und meine Lebensqualität ging immer mehr den Bach herunter. Die Schmerzen, die Depressionen und die Schlafstörungen wurden immer unerträglicher (auf der Skala von 1-10 bewegten sie sich stets bei 8).
Erst seit 2011 wurden die richtigen, differenzierten, Diagnosen gestellt und gezielt an den Wurzeln behandelt. So genau bin ich noch niemals diagnostiziert worden. Ich fühlte mich zum ersten Male ernst genommen. Ein Licht am Tunnel!
Zunächst wurde Ich einige Wochen teilstationär behandelt und seitdem ambulant.

2012 waren meine Schmerzen erträglich (3-4 auf der Skala) und ich erlebte und genoss endlich auch mal schmerzfreie Momente. Die Depressionen waren nun nur noch leicht. Es kam zwar Ende des Jahres zu Rückfällen, aber darauf war ich vorbereitet. Ich fiel nicht mehr in ein tiefes Loch, denn ich wurde durch die speziellen Schmerztherapien und Psychotherapien aufgefangen. Ich bin sehr dankbar, dass ich meine Lebensfreude wiederfinden konnte und wieder Spaß am Leben haben kann.

Bestandteile dieser Therapien waren bzw. sind

  • genau aufeinander abgestimmte Medikamente
  • ein spezielles, quoteneffizientes Sportprogramm (Training bis an die Schmerzgrenze und Muskeldehnung)
  • kardiopulmonales Ausdauertraining (Nordic Walking, Fahrradergometer)
  • verschiedene Entspannungsübungen, w.z,.B. Atemübungen, Muskelanspannungen nach Jakobson (PMR)
  • regelmäßige intensive psychotherapeutische Sitzungen
  • regelmäßige ärtzliche Kontrollen in spezieller Schmerztherapie (inkl.  EKG, Laborwerte etc.)

Meine Kondition verbesserte sich und ich gewann wieder Selbstvertrauen.  Ich habe wieder Freude und Spaß am und im Leben gefunden.

Dafür bin ich OA Dr. Pfeiffer, Dr. Hagel, Schwester Christina, Schwester Uta und den Therapeuten der Tagesklinik im Krankenhaus Königin Elisabeth in Berlin-Lichtenberg und in der Charité sehr dankbar.
Dank Alfred Stielau-Pallas und Stefan Stadler “lernte” ich dankbar zu sein. Dafür beiden Trainern herzlichen Dank. Das Thema Die Macht der Dankbarkeit hat mich über so manche Hürde hinweg getragen.
Heute finden Sie einige Artikel in meinem Blog, die sich mit der Dankbarkeit beschäftigen.

Arzneimittel

Momentan leidet mein Selbstwertgefühl noch darunter, dass ich in den letzten 10 Jahren 20 kg zugenommen habe. Das ist zum größten Teil eine Nebenwirkung der vielen Medikamente, die ich schlucken muss.

Ich habe mir fest vorgenommen, mindestens 10 kg davon bis zum Jahresende wieder loszuwerden. Ich denke, das ist machbar.

Wer mehr über meine Erfahrungen erfahren möchte,
kann mich gern anschreiben.

Ich habe dieser Tage einen älteren, aber interessanten Artikel gefunden, den ich komplett hier einbinden darf.

Schluss mit Trübsal blasen

«Der Grübler entfernt sich immer weiter von einer Lösung, je energischer er grübelt», sagt Ludwig Marcuse (1894-1971). Der Satz des Philosophen und Schriftstellers, übrigens ein großer Denker, gibt zu denken. Auch das, was Hans-Werner Rückert, Leiter der Psychologischen Beratung an der Freien Universität Berlin, sagt:
«Wer länger als fünf Minuten ergebnislos ohne handlungsbezogene Lösung nachdenkt, grübelt.»
Rückert sagt auch, dass die Grübler immer mehr zunehmen, und zitiert eine Studie, der zufolge vor allem junge Menschen betroffen sind. Bei einigen artet das so sehr aus, dass sie wegen Depressionen in Behandlung sind. Eine Krankenkasse hat errechnet, dass die Zahl der Krankschreibungen bei 15- bis 19-Jährigen wegen seelischer Störungen von 1977 bis 2001 um 90 Prozent angestiegen ist. «Die Tendenz hält an», sagt Rückert.

Wir Deutschen gelten schon lange als ein Volk der Grübler und Denker.
«Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll», schrieb der Lyriker Friedrich Hölderlin (1770-1843).
Und Liedermacher Herbert Grönemeyer formulierte: «Wir grübeln leicht, wir tun uns schwer.»
Doch zwischen Denken und Grübeln liegt ein großer Unterschied. Es ist wichtig, in Ruhe und gründlich über eine Sache nachzudenken und gegebenenfalls weitere Informationen zu sammeln. Auf diese Weise mindert wohl überlegtes Handeln das Risiko einer Fehlentscheidung, die fatale Folgen für einen selbst oder andere haben könnte.

Warum sich die Gedanken im Kreis drehen

Doch auch wenn Nachdenken helfen kann, Probleme zu lösen oder Dinge zu verbessern: Es gibt Grenzen.
Die sind dann erreicht, wenn aus konstruktivem Denken zielloses Grübeln wird, das einen daran hindert, produktiv zu arbeiten – oder nachts zu schlafen.
Der Prozess beginnt schleichend, und es gelingt nicht immer, ihn rechtzeitig zu stoppen.

Das hängt mit der Funktionsweise des Gehirns zusammen:

Je länger man über eine Sache nachdenkt, desto mehr muss sich unser Geist anstrengen. Das Problem erscheint schließlich immer komplizierter, weil das Gehirn müde wird. Dadurch erhält man den Eindruck, dass sich die Gedanken im Kreis drehen und der Blick auf Lösungen versperrt ist.

«Frauen sind im Unterschied zu Männern anfälliger für das Grübeln», sagt Rückert. Das beruhigt ein wenig. Grübeln ist also biologisch erklärbar – und evolutionsgeschichtlich. Denn während die Männer in grauer Vorzeit auf die Jagd gingen, waren die Frauen mit der Aufzucht der Kinder, der Verarbeitung der Beute und der Regulierung sozialer Beziehungen beschäftigt. In Sachen Multitasking, also der Bewältigung unterschiedlicher Dinge zur gleichen Zeit, haben Frauen auch heute noch die Nase vorn. Und sie grübeln auch deutlich häufiger über die Mehrdeutigkeit sozialer Beziehungen.
Den Grübelthemen sind keine Grenzen gesetzt. Es lässt sich ausgiebig grübeln über das Verhalten des Partners, über ungerechte Behandlung am Arbeitsplatz, über anstehende Entscheidungen, über die eigene Leistung und darüber, wie andere über uns denken. Über die Zukunft und die Vergangenheit lässt sich ebenso gut nachsinnen wie über den Sinn des Lebens. Wobei es auch lohnen kann, sich Gedanken über den Sinn des Lebens zu machen. «Man muss nur zu einem Schluss kommen», sagt Rückert.

Eine Verhaltenstherapie kann helfen

Schlimm ist es, wenn Menschen über Dinge nachdenken, die nur in ihrer Fantasie stattfinden.
«Zum Beispiel darüber, was passiert wäre, wenn der Stein, den sie auf der Straße entdecken, von einem Auto hoch geschleudert und einen Fußgänger getroffen hätte», sagt der Psychoanalytiker. Rückert und seine Kollegen sprechen in solchen Fällen von Grübelzwang. Menschen, die darunter leiden, spielen ständig alle möglichen Katastrophen durch, ohne jedoch zu Lösungen zu gelangen.

Helfen kann eine Verhaltenstherapie oder eine tiefenpsychologische Behandlung. «Ziel ist es, die Angst oder Sorgen auslösenden Faktoren aufzudecken», erklärt Rückert. Im nächsten Schritt lernen die Betroffenen, ihre Sorgen zu kontrollieren. Entspannungstraining und Maßnahmen zum Aufbau des Selbstvertrauens können die Symptome zusätzlich lindern. Auf jeden Fall sei Handeln besser als Trübsal zu blasen, sagt Rückert und rät daher auch zu körperlichen Aktivitäten wie Gartenarbeit, Spaziergängen und Sport.

Wer das Grübeln dennoch nicht lassen kann, sollte es auf bestimmte Tage und Orte verlegen. «Aber bloß nicht im Bett grübeln», warnt Rückert.
«Besser ist, man setzt sich für eine halbe Stunde auf einen harten Küchenstuhl und denkt über sein Leben nach.»

Quelle:
http://www.news.de/gesundheit/720646406/schluss-mit-dem-gruebeln/1/

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

Was Menschen kurz vor dem Tod bereuen

Sterben

Ich möchte nichts bereuen müssen, wenn ich sterbe. Und Sie?

SterbenMitte November 2012 hat die ARD eine Themenwoche zum Thema Tod gehabt. Ich schaue ja nicht viel Fernsehen, aber zwei- dreimal bin ich dann doch bei dem Thema hängen geblieben. Zum Beispiel bei der Diskussion, warum die Kirche einen Teufel braucht, der den Menschen Angst einjagt, wenn sie den Kirchengesetzen nicht folgen.

Das ist genau das Thema, das mich vor vielen Jahren als Atheistin bewogen hat, mal die Bibel zu lesen.  Ich wollte nicht etwas ablehnen, das ich gar nicht kenne. Und da ich sowieso sehr gern lese, habe ich mir eines Tages eine Bibel besorgt. Ich war so erschrocken über das, was ich da las, dass ich das Buch ganz schnell wieder aus den Händen legte. Auf  hundert Seiten (weiter bin ich nicht gekommen) wurde nur gedroht. Wie hält das ein Mensch aus? Ich konnte und wollte das nicht aushalten. Hab es später nochmal mit einem Kinderbuch versucht, aber das hat mich auch nicht weiter gebracht.

Immer mal wieder wurde ich mit der Frage konfrontiert, was passiert mit uns nach dem Tod?
In Thailand erfuhr ich, dass keine Hunde getötet werden dürfen, weil die Hunde in ihrem ersten Leben ein Mensch gewesen sein sollen. Überall liefen mir Hunde über den Weg, sogar mitten in einem Fischmarkt.
Ich hatte später noch weitere solche Erlebnisse, aber ich bin der Antwort auf die Frage kein Stück näher gekommen.

Ich weiß inzwischen, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir uns nicht erklären können, deshalb bin ich weit davon entfernt, alles abzulehnen, was ich nicht verstehe. Ich bin inzwischen sensibler geworden, vielleicht kommt das mit dem Alter. Natürlich schmeichelt es mir, wenn Sie mir nun sagen, dass ich doch noch nicht alt bin. 😉

Aber, worauf ich hinaus will: leben wir unser Leben bis zum Ende so, dass wir nichts bereuen?

In der Bild online habe ich dazu einen Artikel gelesen, in dem eine australische Krankenschwester Sterbebegleiterin aus ihren Erfahrungen schildert, was Menschen auf dem Sterbebett bereuen.
Sie hat zu diesem Thema ein Buch geschrieben.

Die meisten Sterbenden bereuten nach ihrer Schilderung

  1. Ich wünschte, ich hätte mein wahres Ich mehr ausgelebt, nicht so gelebt, wie andere es von mir erwartet haben.
  2. Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.
  3. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meine wahren Gefühle auszudrücken.
  4. Ich wünschte, ich hätte mehr Kontakt zu meinen Freunden gewahrt.
  5. Ich wünschte, ich hätte mir selbst mehr Glück zugestanden
Am Lebensende erkennen die meisten Menschen, was sie glücklicher gemacht hätte. Sie erkennen, dass es ihnen zu wichtig war, was andere von ihnen denken, anstatt einfach öfter zu lachen und albern zu sein. Sie waren zu oft damit beschäftigt, nach außen zufrieden zu wirken, als sich tatsächlich damit auseinanderzusetzen, was sie glücklich macht.

Müssen Sie das auch von sich sagen, wenn Sie unseren Planeten verlassen?

Jetzt ist noch Zeit, das Ruder herum zu reißen.

Ihre Träume müssen nicht unerfüllt bleiben, wenn Sie das nicht wollen!

Reden Sie mit Ihrer Familie und mit Freunden über Ihre Gefühle. Ich weiß, meine Generation hat das nicht gelernt. Und letztendlich ist daran meine langjährige Ehe gescheitert.
Soll ich nun sagen, im nächsten Leben mach ich es besser? Nein, ich mache es sofort besser!

Und ja, meine Ehrlichkeit ist mir oft auf die Füße gefallen. Soll ich deshalb nun unehrlich werden?
Nein, ich sage nach wie vor, was ich denke und fühle, auch wenn das für manche unbequem ist. Ich werde damit natürlich nie jemanden vorsätzlich verletzen.

Ja, meine eigene Verletztheit hat mich sehr krank gemacht, aber ich habe es rechtzeitig erkannt und steuere nun dagegen. Meine Krankheiten werden mich nicht daran hindern, ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen.

Machen Sie sich deutlich, dass es nicht die kurzfristigen Hochgefühle durch Geld, Erfolg, Sex oder Bewunderung sind, die rückblickend wirklich zählen. Und es sterben nicht immer nur die anderen, wie die meisten denken. Lassen Sie den Gedanken ans Sterben zu und sorgen Sie dafür, dass Sie nichts bereuen, wenn es so weit ist.

Ich will nicht warten auf ein Leben nach dem Tod.

Ich will leben! Hier und jetzt!

Und ich bin dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit habe, mein Leben selbst zu bestimmen und meine Träume und Ziele zu verwirklichen. Ich bin auch für die täglichen kleinen Dinge dankbar, sei es ein lieber Gruß, ein gutes Essen oder das Zusammensein mit meinen Enkelkindern.

Über Dankbarkeit habe ich in meinem Blog schon mehrfach geschrieben. Sie nimmt seit einigen Jahren einen breiten Raum in meinem Leben ein. Das war nicht immer so.
Von Zeit zu Zeit schreibe ich in www.IchBinDankbar.de wofür ich grad dankbar bin, aber ich führe inzwischen auch selbst ein Dankbarkeitsbuch.

Aus der Dankbarkeit kann man sehr viel Mut schöpfen.

Versuchen Sie´s einfach mal und geben mir Feedback, wie es Ihnen damit erging.

Für weitere Lektüre zum Thema empfehle ich Ihnen die folgenden Bücher:

Den gesamten Artikel der Bild online können Sie hier lesen.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen, falls es Sie interessiert,

dieWikipeda-Artikel zu den Themen Sterben und Leben nach dem Tod

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

Durch Dankbarkeit Lebensfreude wiederfinden

Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!

Heute ist mein bester Tag und ich mach was draus!

In meinem Artikel “Jeden Tag ein Stück dankbar sein” habe ich geschrieben, wie die Dankbarkeit mein Leben, meine Gesundheit, meine Gedanken verändert haben, wie ich durch Dankbarkeit meine Lebensfreude wiederfinden konnte. Heute möchte ich Ihnen zeigen, welche Hilfsmittel mich in jedem Moment daran erinnern. Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!   Vor vielen Jahren habe ich mich schon mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt und unter anderem das Buch “Heute ist mein bester Tag” von Arthur Lassen gekauft. Ich nehme es immer wieder zur Hand und bleibe jedes Mal darin hängen. Im Untertitel schreibt der Autor: “Lebensfreude, Gelassenheit, Phantasie und Erfolg durch positives Denken, Planen und Handeln”. Genau das ist richtig und wichtig, positives Denken allein reicht nicht. Allerdings habe ich durch positives Denken viele meiner negativen Gedankenmuster gelöscht und durch positive ersetzt. Das macht vieles leichter.           Haben auch Sie schon von Kindheit an solche Gedankenmuster ins Gehirn gebrannt, wie

  • das schaffst du nicht ….
  • das kannst du nicht …
  • du bist zu klein, … zu ungebildet …., zu dünn …., zu dick ….
  • du bist zu unmusikalisch …, du kannst nicht singen
  • du bist nicht kreativ…, du kannst nicht malen …., du kannst nicht dies und du kannst nicht das …

All das war auch in meinem Kopf. Heute weiß ich:

Ich kann alles, wenn ich nur will.

Während einer Reha 2005 wurde meine kreative Ader geweckt. Ich sang im Patientenchor mit und das war großartig. Und das, obwohl ich “eigentlich” gar nicht singen kann. Aber noch viel mehr, ich nahm Pinsel und Farbe zur Hand und habe seitdem viele Bilder gemalt, Seidentücher gestaltet. Ich habe Tontöpfe mit Serviettentechnik verziert, Weihnachts- und Osterschmuck gestaltet und vieles mehr. Gern können Sie das in meiner Kreativ-Ecke anschauen. Über die gegenwärte Ausstellung einiger meiner Bilder schrieb ich ja schon in verschiedenen Artikeln. Die Nutznießer sind meine Enkelkinder, die immer wieder gern mit mir malen und basteln, was mir natürlich einen Heidenspaß macht. Um mich immer wieder daran zu erinnern, dass ich mein Leben selbst in der Hand habe und es gestalten kann, wie ich das will, habe ich mir einige Hilfsmittel anfertigen lassen: ein Kugelschreiber, eine Tasse, ein Mauspad und ein Tischkalender – alles mit dem Aufdruck

“Heute ist MEIN Tag!”     Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!

Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!

Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!

Heute ist MEIN Tag - und ich mach was daraus!

Sie sind selbst verantwortlich für Ihr Leben

 

In dem Buch “Heute ist mein bester Tag” von Artur Lassen ist ein Spiegel eingeklebt, unter dem steht, wer für die Veränderung in Ihrem Leben verantwortlich ist.   Seite aus dem Buch "Heute ist mein bester Tag"  

 

Der Autor Artur Lassen hat noch zwei weitere Bücher geschrieben, von denen ich das Geldbuch “Geld ist eine Vision” auch schon sehr lange habe. Das dritte Buch heißt “Erfolg macht Spaß”. Der Autor ist leider schon verstorben, aber zum Glück werden seine Bücher weiter verlegt. Damals konnte man sie nur direkt über den Verlag kaufen, jetzt sind sie in verschiedenen Auflagen sowohl gebraucht, als auch neu über Amazon zu haben.

 

 

 

“Heute ist mein bester Tag” gibt es auch als Hörbuch. Sie können das Buch gekoppelt mit einer Audio-CD kaufen. Darüber hinaus wird ein separates Hörbuch auf einer CD verkauft. Arthur Lassen vermittelt in diesem ca. 80-minütigem Motivationsvortrag alle Grundlagen des Positiven Denkens, Fühlens, Planens und Handelns. Mit der richtigen geistigen Haltung beginnt eine wundervolle Reise durch ein neues Leben. Lassen Sie sich durch dieses Hör-Buch inspirieren, mit bewusstem Denken, Fühlen und Handeln Ihre Lebensqualität und Ihren umfassenden Lebenserfolg entscheidend zu verbessern.

Ein besonderes Schmankerl ist das Hörbuch-Set mit 5 Audio-CDs!

Dieses Hör-Buch ist ein ganz persönlicher Leitfaden für das positive Denken, Fühlen, Planen und Handeln. In leicht verständlicher Form enthält es alle Denkgesetze, um lebensfroher, gelassener, erfolgreicher und gesünder zu leben. Kein Buch, das einmal gelesen in den Bücherschrank wandert, sondern ein täglicher Wegbegleiter, voller Lebensweisheiten, Tipps, Anregungen und Zitate. Mit der richtigen geistigen Haltung beginnt eine wundervolle Reise durch ein neues Leben. Lassen Sie sich durch dieses Hör-Buch inspirieren, mit bewusstem Denken, Fühlen und Handeln Ihre Lebensqualität und Ihren umfassenden Lebenserfolg entscheidend zu verbessern. Hörbuchversion des Bestsellers “HEUTE ist mein bester Tag”, persönlich gesprochen von Arthur Lassen. 5 x ca. 74 Minuten: – CD 1: Gedanken sind Kräfte – CD 2: Nutze den Tag – CD 3: Konzentration ist alles – CD 4: Lebenskunst ist erlernbar – CD 5: Suggestionen
Die Bücher “Erfolg macht Spaß” und “Geld ist eine Vision” sind ebenfalls jetzt bie Amazon erhältlich.
Für 2013 ist auch wieder ein Kalender mit Sprüchen für jeden Tag des Jahres”erhältlich, natürlich unter dem Motto

“Heute ist mein bester Tag”

 

Und nicht vergessen, Sie können durch Dankbarkeit Lebensfreude wiederfinden!

In der Dankbarkeit steht der Mensch auf gutem Boden
und
 in guter Verbindung zu Freude und Glück.

(Monika Minder)

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Haben Sie auch solche Helferlein, die Sie dabei unterstützen, Ihr Leben selbst zu gestalten? Schreiben Sie´s mir bitte in die Kommentar-Box oder per E-mail. Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben. Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

 

 

Update:

Leider sind die erwähnten Bücher und CDs nicht mehr erhältlich.

 

 
 
 
 

Meine Exponate auf der Ausstellung der Lebensnähe gGmbH in Berlin Marzahn-Hellersdorf

Gänseblümchen in Acryl auf Leinwand 60x50cm

Verkaufs-Wander-Ausstellung vom 17.10. bis 30.11.2012

Gänseblümchen in Acryl auf Leinwand 60x50cm

Ich habe Ihnen in meinem letzten Artikel von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Lebensnähe gGmbH berichtet und vom Engagement der gesamten Lebensnähe-Redaktionsgruppe bei der Vobereitung einer umfangreichen Wanderausstellung im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit.

Wie schon erwähnt, findet die Vernissage am 17. Oktober 2012 um 10.00 Uhr im Kontaktcafé der Lebensnähe statt. Die Adresse ist: Allee der Kosmonauten 67/69, 12681 Berlin. Die Ausstellung wird hier bis 24.10.2012 gezeigt und wandert dann zum Netzwerk Lebensnähe, wo sie vom 29.10.2012 bis 30.11.2012 geöffnet ist.

 

Ich bin sehr stolz und dankbar, dass ich mit 16 eigenen Kreationen in der Ausstellung vertreten sein werde. Diese Exponate möchte ich Ihnen hier zeigen. Vielleicht bekommen Sie dann Lust, unsere Ausstellung zu besuchen, auf der ja eine Vielzahl von Exponaten zu bestaunen und zu kaufen sind. Es ist echt erstaunlich, was für Talente in Vorbereitung unserer Ausstellung sichtbar wurden, die bisher im stillen Kämmerlein schlummerten. Die Kreativität kennt keine Grenzen. Es wurde gemalt, gebastelt, gebaut, fotografiert, gedichtet …..

Hier nun, wie versprochen, meine Kunstwerke

Klicken Sie dort auf “Show as slideshow”, um die Bilder in größerem Format zu sehen.
Sie können auch durchblättern.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Am Abend vor der Eröffnung unserer Ausstellung “Verborgene Talente – Kunst lebensnah”
Meine ehrenamtliche Tätigkeit 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

Jeden Tag ein wenig dankbar sein

Vor einigen Jahren hat mir eine Freundin das Buch “Die Macht der Dankbarkeit” von Alfred R. Stielau-Pallas empfohlen, weil ich ständig mit mir selbst unzufrieden war. Ich habe dieses Buch inzwischen mehrfach gelesen, ja regelrecht verschlungen.
Das ist nicht einfach nur ein Buch, das man so eben grad mal liest, es berührt das Leben jedes Lesers tief und gibt Mut, sein Leben in Dankbarkeit zur Erfüllung zu führen. Er sagt:

Menschen, die ihr Leben gesünder, glücklicher,
reicher, intensiver und erfüllter leben,
verbindet etwas sehr Einfaches:
sie sind dankbar!

Und da ich, wenn ich ein Buch lese, immer auch alles über den Autor wissen möchte, erfuhr ich, dass Alfred R. Stielau-Pallas sich schon in ganz jungen Jahren auf die Suche nach dem Schlüssel für ein erfülltes, sinn- und gehaltvolles Leben begab, einem Schlüssel, den jeder Mensch benutzen kann. Nach über 25 Jahren Suche, Erfahrung und Erkenntnis hat er den Schlüssel gefunden, den er solange gesucht hat. In seinen Büchern, CDs, Videos und jetzt sogar in einem E-Mail-Kurs und vor allen in seinen Live-Seminaren vermittelt Alfred R. Stielau-Pallas seit 1973 sein kompimiertes Wissen anschaulich für jeden. Dabei wird er natürlich von anderen Menschen unterstützt. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle Stefan Stadler, der für den gesamten deutschsprachigen Raum die Verantwortung für die Pallas-Seminare trägt. Alfred R. Stielau-Pallas lebt ja die meiste Zeit in Neuseeland. Stefan Stadler ist ein Selfmade-Millionär, mit dem ich einen sehr netten Kontoakt habe. Wir sind auch in den sozialen Netzwerken verbunden.

Und wer meine Bücher-Ecke kennt, weiß, dass ich genau zu dieser Zeit, als ich dieses tolle Buch las,  den Autor kennen lernte. Er hat mir in persönlichen Telefonaten und E-Mails über so manche Hürde hinweg geholfen. Regelmäßig gibt er per Telefon und per YouTube-Video Motivationsspritzen, die ich Ihnen sehr ans Herz lege.

In der Dankbarkeits-Site, die er und seine Frau gestaltet haben, kann jeder jeden Tag (auf Wunsch auch mehrfach) Gründe schreiben, worauf sich seine Dankbarkeit richtet. Das sind bei manchen Menschen ganz winzige Gründe und bei anderen richtig gewaltige Aufgaben, die bewältigt wurden. Die Seiten motivieren Menschen, über sich selbst hinaus zu wachsen, aber auch, die Augen zu öffnen für die kleinen Dinge am Wegesrand.

Heute sage ich zum Beispiel dafür Danke, weil das Wetter super mitgespielt hat. Ich freue mich und bin dankbar dafür, dass gestern zur Einschulung meiner jüngsten Enkeltochter so phantastisches Wetter war. Wir konnten draußen feiern, hatten sehr viel Spaß und die Kinder waren sogar am späten Nachmittag im See baden. Heute hat es am Vormittag nur geregnet und die Sonne hatte es schwer, die Wolken zu vertreiben. Was hatten wir gestern für ein Glück!

Einige Menschen besitzen große Autos,
andere haben Immobilien.
Wieder andere haben Geld wie Sand am Meer.

Und was habe ICH?

Ich habe das Wertvollste, was es für  mich gibt:
Ich habe meine Kinder und meine Enkelkinder!

Dafür bin ich jeden Tag sehr, sehr dankbar!

 

Jeden Tag ein Stückchen dankbar sein, das ist wirklich überhaupt nicht schwer. Und wofür sind Sie dankbar? Schreiben Sie es doch einfach auch in das Online-Dankbarkeitsbuch oder in Ihr ganz persönliches Dankbarkeitsbuch.

Links:

“Die Macht der Dankbarkeit”: http://www.diemachtderdankbarkeit.de

Online-Dankbarkeitsbuch: http://www.ichbindankbar.de/index.php

Stefan Stadler: http://www.stefanstadler.de

Pallas-Seminare: http://www.pallas-seminare.de

Meine Bücher-Ecke: http://www.byrosy.de/buecher/

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde