Sind Eier gesund oder ungesund?

Sind Eier gesund oder ungesund?

Sind Eier gesund oder ungesund?
Was meinen Sie?Sind Eier gesund?

 

 

Sind Sie auch der Meinung, dass Eier den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben und daher ungesund sind?

Lassen Sie sich nicht den Genuss der bunten Ostereier verderben, denn Eier sind besser, als ihr Ruf.

Zwar ist es richtig, dass Eier viel Cholesterin enthalten. Etwa 200 mg stecken in jedem Ei. Gleichzeitig enthalten Eier jedoch auch Lecithin, das dafür sorgt, dass nur ein geringer Teil des Cholesterins über den Darm aufgenommen und ins Blut abgegeben wird. Unser Körper verfügt außerdem über eine Art Selbstregulierung, indem er sofort die körpereigene Cholesterinproduktion stoppt, wenn wir Cholesterin mit der Nahrung aufnehmen.

In diesem Video widerlegt Professor Froböse den Mythos mit dem Cholesterin:

 

 

Inwieweit es zutrifft,  dass nur 2 1/2 Eier pro Woche (!) das Krebsrisiko für Männer an Prostatakrebs zu erkranken um 81% erhöhen, weiß ich nicht. Diese Aussage stammt von einer Ärztin in einem Kommentar zu einem Artikel in der Berliner Zeitung im Juni 2012.

Leider kursieren oft  viele kontroverse Meinungen bezüglich der Eier in den Medien.

 

 

Gehen wir der Frage weiter nach “Sind Eier gesund?”

Zu der falschen Auffassung bezüglich des Cholesterins in Eiern kam es Mitte der 1950er-Jahren, als amerikanische Wissenschaftler herausfanden, dass Patienten mit einem hohen Cholesterinspiegel im Blut ein signifikant höheres Risiko für Schlaganfälle oder Herzinfarkt haben.

Obwohl die US-Wissenschaftler Braun und Goldstein bereits 1985 den Nobelpreis für Medizin für ihre Forschung zum Cholesterin-Stoffwechsel  erhielten, wurden Milliarden US Dollar für Medikamente zur Cholesterin-Senkung und für die “National Cholesterol Campaign” ausgegeben, die die US-Regierung 1987 mit dem Ziel startete, das Blutfett soweit wie möglich zu senken. Ganz Nordamerika sollte sich fortan bewusster ernähren:
Das Credo lautete: möglichst wenig Fett und möglichst wenig Eier.

Das Paradoxe daran ist, dass diese Kampagne einen dramatischen Anstieg der Übergewichtigen mit sich brachte. Hand-in-Hand mit dem Übergewicht kamen auch eine Reihe weiterer Krankheiten wie Diabetes, Methabolisches Syndrom und…. hohe Cholesterinwerte!

Rund um den Globus hielt sich Jahrzehnte lang die Geschichte vom Blutfett steigernden Hühnerei.

Spätere Studien Anfang der 90er stellten fest, dass der Cholesterinwert in der Nahrung bei den meisten Menschen keinen Effekt auf den Cholesterinwert im Blut hat.

Also sind nicht die Eier schuld am zu hohen Cholesterinspiegel.

Das Cholesterin ist ein wichtiger Baustoff in unserem Organismus.

Es wurde festgestellt, dass die Leber feine Sensoren hat, die das Cholesterin-Angebot in der Nahrung messen. Da die benötigte Menge an Cholesterin relativ hoch ist, muss der Körper einen Großteil des Blutfettes sowieso selbst bilden. Nur maximal ein Drittel kann er über die Nahrung decken. Und der Körper produziert nur so viel Cholesterin, wie er braucht, es sei denn, es liegt ein Gen-Defekt vor.

Eine Herzkrankheit oder Arterienverkaltung kann nicht durch hohe Cholesterinwerte kommen, sondern durch ein schlechtes Verhältnis zwischen LDL (schlechtem) und HDL (gutem) Cholesterin.
Dass das LDL “schlecht” ist, merke ich mir übrigens mit “liederlich”. 😉

Ganze Eier lassen zwar den Cholesterinwert leicht ansteigen, aber sie heben den “guten” Cholesterinspiegel an und verbessern somit das Verhältnis zwischen HDL und LDL.

Damit Cholesterin kein Risikofaktor für die Gesundheit darstellt, sollten Sie unbedingt Zucker, Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke, Kohlenhydrate mit zu hohem Glykämischen Index, wie z.B. Weißbrot und Weißmehlprodukte, sowie gehärtete Fette vermeiden. Das sind die wahren Übeltäter!

Mit dem Genuss von Eiern, Geflügel, Gemüse, Obst, rohe Nüssen, Kokos- und Olivenöl sowie reichlich Wasser (aus der Leitung) können Sie Ihren Cholesterinspiegel positiv beeinflussen.

Den besten Effekt, um den Cholestinspiegel zu regulieren erzielen Sie durch  Bewegung. 

 

WUSSTEN SIE,
dass man früher glaubte, Karfreitags-Eier würden schlau machen?

ABC-Schützen ließ man Eier essen, die Karfreitags gelegt, anschließend hart gekocht, schließlich klein gehackt und mit gebackenen Buchstaben garniert wurden.

Daraus resultierte wohl der Satz desr französischen Schriftstellers  J. A. Brillat-Savarin, der vor fast 200 Jahren sagte :

“Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.”

Nun, in Deutschland werden jährlich 15 Milliarden Hühnereier verzehrt. Da ist bestimmt ein beträchtlicher Teil am Karfreitag gelegt worden. ….

 

Henry Ford soll gesagt haben:

„Enten legen ihre Eier in Stille, Hühner gackern dabei wie verrückt.“
Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier!“

 

Fest steht:
Eier enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe

Eier verfügen über sehr gesunde ungesättigte Fettsäuren, die 65% der Ei-Fette ausmachen und sich sehr günstig auf die Blutfettwerte auswirken können.
Und nicht nur das, jedes Ei enthält zudem alle Vitamine, außer Vitamin C, insbesondere die Vitamine A, B und K. Es enthält Jod und die wichtigsten Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Zink, Selen und Eisen. Das Wertvollste ist jedoch das Eiweiß, das fast zu 100% verwertet und in die Muskulatur eingebaut wird. Etwa acht Gramm von diesem hochwertigen Eiweiß sind in jedem Ei enthalten, das bereits 15% des Tagesbedarfs deckt.

Die gesättigten Fettsäuren im Ei steigern das Erinnerungsvermögen und verbessern die Gedächtnisleistung. Verantwortlich dafür ist in erster Linie das im Eigelb enthaltene ‘Cholin’, ein wesentlicher Bestandteil der Gehirnzellen. 

Zum Frühstück sind Eier immer eine gute Wahl, denn sie halten lange satt und sind reich an den genannten wertvollen Ínhaltsstoffen. Zudem enthalten Eier eine hohe Menge an Trypthophan, was ein Bestandteil des Schlafhormons Serotonins ist. Eier eignen sich also auch prima als Abendessen.
Ich selbst esse oft wochenlang kein einziges Ei und dann mal wieder gleich 3 oder 4 Eier auf einmal als Spiegelei zum Abendbrot.

Gekochte Eier mit Kaviar Spiegeleier

 

 

Die Frage: “Sind Eier gesund?” kann eindeutig bejaht werden!

 

Ich habe vor einiger Zeit einen interessanten Artikel über Eier gefunden, den ich Ihnen gern empfehle:

5 gute Gründe, warum Sie häufiger Eier essen sollten

 

 

So machen Sie den Frischetest:

  • Legen Sie das Ei in eine Schüssel mit Wasser.
  • Wenn das Ei unten liegen bleibt, dann ist es frisch.
  • Wenn sich das Ei bewegt, dann haben sich Gase gebildet. Das Ei ist nicht mehr frisch.

 

Hier erfahren Sie, wie Sie Eier natürlich färben können.

Gefärbte Eier zum Frühstück Sind Eier gesund? - Gefärbte Eier

 

Lassen Sie sich also Ihre Ostereier schmecken, denn sie sind nicht nur eine liebenswerte Ostertradition, sondern auch wahre Vitalstoffbomben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schneefreie und fröhliche Ostern und lade Sie herzlich ein, durch meine virtuelle Osterwelt zu bummeln.

In meiner Seite “Meine Oster-Seiten laden ein” habe ich Links rund um das Osterfest zusammengetragen, in denen Sie noch mehr interessante Informationen finden.
In dieser Seite habe ich Ostergeschenke für Sie versteckt.

 

Herzliche Ostergrüße und ganz viel Lebensfreude,
Ihre Roswitha Uhde
Sind Eier gesund?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Meinung ist mir wichtig!

Roswitha Uhde - Lebensfreude & Spaß

Wenn Ihnen mein Artikel gefällt (oder auch nicht), freue ich mich über Ihr Feedback. Wenn Sie mögen, schreiben Sie bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung oder Ihre Fragen. Gern können Sie mir auch eine E-Mail senden. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.

Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.

Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage
http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Das Geschenk ist ein Foto-Mix, der Ihnen bestimmt gefallen wird. Die Fotos dürfen Sie frei verwenden. Nur als Ihre eigenen Fotos dürfen Sie sie nicht ausgeben.
Klicken Sie jetzt auf:

Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

 

Ihre Roswitha Uhde

6 Gedanken zu “Sind Eier gesund oder ungesund?

  1. Liebe Roswitha,
    eine ganze Reihe an Informationen, die ich noch nicht kannte. Danke dafür!
    Ich persönlich halte mich an »meine« Regel: Alles, worauf ich Lust habe, das esse ich. Und ich spreche hier nicht von einer Sucht(lust), sondern von einem angenehmen Gefühl, dass das mein Körper braucht und auch verträgt.
    Nachdem ich mich 2013 (fast) vegan ernährt habe, spürte ich plötzlich wieder Lust auf milden Käse und Eier. Irgendetwas scheint mir gefehlt zu haben. So geniesse ich ab und zu Mozzarella oder auch mal Rühreier zum Frühstück, wobei ich sonst Milch, Joghurt o.ä. eher meide. Zieht mich einfach nicht an 😉
    Ich habe für mich festgestellt, dass ich damit am besten lebe.
    Alles Liebe, Stefanie

    • Liebe Stefanie,
      ich danke dir. Das ist absolut in Ordnung, auf seinen Körper zu hören.
      Und es ist sehr gut, wenn man weiß, was dem Körper und dem Geist gut tut.
      Liebe Grüße
      Roswitha

  2. Liebe Roswitha,

    ich kann dir vollumfänglich zustimmen. Eier sind sehr gesund. Als Wellness-/Vitalberaterin habe ich oftmals mit diesen Fragen zu tun. Was ich besonders schlimm finde ist, dass häufig Cholesterinsenker verschrieben werden, jedoch darauf verzichtet wird, die Menschen darauf hinzuweisen, dass sie gleichzeitig unbedingt Q10 verwenden sollen, da die Statine den Q10-Gehalt drastisch senkt.

    Das ist dann gleich doppelt so gefährlich, denn Q10 schützt das gute HDL-Cholesterin vor Oxidation. Ist nun zu wenig Q10 vorhanden, oxidiert das HDL Cholesterin und ist somit maßgeblich für die Verkalkung und damit für den Verschluss von Blutgefäßen verantwortlich.

    Hierzu gibt es auch ein interessantes Video, welches ich in YouTube gefunden habe: https://youtu.be/FseTICxPv0Q

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Danke für deine interessante Ergänzung, liebe Gabriele.
      Ich habe selbst auch schon seit Jahren einen zu hohen Cholesterinwert, das heißt, der LDL-Wert ist zu hoch, womit das Verhältnis von LDL und HDL sehr ungünstig ist. Zum Glück steht meine Hausärztin auf meiner Seite und pumpt mich nicht noch zusätzlich zu den Midikamenten, die ich eh schon nehmen muss, mit Cholesterinsenkern voll. Schon allein wegen der furchtbaren Nebenwirkungen empfehle ich, auf Cholesterinsenker zu verzichten und Alternativen zu suchen, wie z. B. den Wurst- und Fleisch-Konsum einzuschränken und Ausdauersport zu betreiben.
      Das war auch für mich eine große Umstellung und bringt auch nicht von heute auf morgen Resultate.
      Q10 als Nahrungsmittelergänzung ist eine sehr gute Empfehlung, liebe Gabriele. Nicht nur, um das HDL-Cholesterin zu schützen. 😉
      Liebe Grüße
      Roswitha

  3. Ja so ist das mit Allem, liebe Roswitha,

    es findet sich immer ein Experte der dafür spricht und mindestens einer, der dagegen spricht. Ich denke, wenn wir auf unseren Körper hören und das essen auf das wir Appetit haben, dann liegen wir richtig. Ich lasse mich nicht mehr verrückt machen von den angeblichen “Experten”. Denn oft steckt leider auch die Industrie dahinter, die uns irgend etwas weismachen will.

    Beispiele gibt es ganz viele davon, ich sitze ja an der Quelle (in einer Apotheke)

    Herzliche Grüße
    Barbara

    • Das ist absolut richtig, liebe Barbara. Ich danke dir.
      Wir sollten nicht vollkommen unkritisch alles Glauben, was uns die Experten sagen.
      Die Pharma-Industrie ist nicht an gesunden Menschen interessiert, denn an denen können sie
      nicht solch horrende Profite machen, wie sie es jetzt noch tun. Und leider ist die Lobby
      der Pharma-Industrie sehr mächtig und verhindert immer wieder, dass die Wirksamkeit von
      Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen etc. sowie alternative Heilungsmethoden anerkannt werden.
      Als Apothekerin kannst du mit Sicherheit ein Lied davon singen.
      Liebe Grüße
      Roswitha

Schreibe einen Kommentar