Quiz der deutschen Sprache von Bastian Sick

Quiz der deutschen Sprache von Bastian Sick

Sie kennen Bastian Sick noch nicht?

Ich liebe die deutsche Sprache und ich mag sehr den Autoren Bastian Sick und seine Bücher. Ich habe seine herzerfrischende Art und seine Wortspielereien in einer Veranstaltung genossen und war verblüfft über seine Gewandtheit mit der deutschen Sprache und der Rechtschreibreform. Ihm verdanke ich die Aufklärung einiger Schreibweisen, bei denen ich mir unsicher war. Das erste seiner Bücher, das ich las, heißt “Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod”. Das ist einfach nur großartig.

Ich finde es auch sehr lustig, dass er (wie ich) Fehlerfundstücke auf´s Korn nimmt. Es ist einfach zum Totlachen, was Menschen insbesondere auf Werbetafeln, Speisekarten, Zeitungsinseraten und so weiter für Fehler schreiben. Manchmal ist es sehr lustig, oft aber auch nur peinlich.

Kürzlich fand ich einen Deutsch-Test von Bastian Sick im Spiegel Online. In dem Test mit dem Namen “Das große Zwiebel-Quiz” können Sie in 60 Fragen testen, wie gut Ihre Deutsch-Kenntnisse sind. Das Gute daran, nach jeder Beantwortung wird das richtige Ergebnis angezeigt und die Begründung dafür, warum das so ist. Die Fragen haben mich so manches Mal auf´s Glatteis geführt, obwohl ich der Meinung war, recht sattelfest in Grammatik und Rechtschreibung zu sein.

Wussten Sie …?

Wussten Sie, dass man nach der neuen Rechtschreibung den Wischmopp jetzt mit Doppel-p schreibt? Und wissen Sie auch, wie die Mehrzahl davon geschrieben wird? Meine Wahl fiehl auf Wischmöppe, aber das ist falsch. Richtig ist: Wischmopps. Ich hätt mich wegschmeißen können.
Und wussten Sie, dass die Mehrzahl von Publikum Publika ist?

Unfair fand ich allerdings die Fragen 19 und 20. Da ging´s um bayrischen und Kölner Dialekt. Und für die Nr. 21 braucht man schon Italienisch-Kenntnisse und für die Nr. 22 sollte man die germanischen Götter kennen. Na, wenigstens die 19 konnte ich richtig zuordnen. Die 22 habe ich mehr geraten, als dass ich es wusste.
Ich verrate es Ihnen: Richtig ist Antwort a: In Dienstag steckt der Name des Kriegsgottes Thingsus, in Donnerstag der des Wettergottes Donar, und Freitag ist der Tag der Göttin Freya. Sonntag und Montag wurden nach Sonne und Mond benannt, in Mittwoch klingt die Mitte der Woche an, Samstag geht zurück auf das hebräische Wort Sabbat.

Interessant fand ich die Frage 32 nach dem Apostroph. Bei Verschmelzungen mit dem Wort „es“ kann noch ein Apostroph gesetzt werden, auch wenn er mittlerweile als entbehrlich gilt. Bei Verschmelzungen mit dem Wort „das“ (aufs, durchs, fürs, ins, ums) gilt der Apostroph indes schon seit hundert Jahren als überflüssig und wird als Fehler angestrichen.

Die Antwort von Frage 39 will ich mir auch merken (ich hatte sie falsch beantwortet): Ich hatte “a) meinen Mantel aufgehangen”, aber Antwort b ist richtig, wie Bastian Sick folgendermaßen begründet: Das Perfektpartizip des transitiven Verbs „hängen“ lautet „gehängt“. Die Form „gehangen“ gibt es nur beim intransitiven Verb „hängen“, und das wiederum gibt es nicht in Verbindung mit der Vorsilbe „auf“. Die Form „gehenkt“ steht gleichfalls nie mit „auf“, sie gehört zu dem Verb „henken“, welches „durch den Strang hinrichten“ bedeutet.

Es kamen noch einige mehr solch kniffliger Fragen, und ich frage mich, was die mit einem Deutsch-Test zu tun haben. Zumindest kann man seine Allgemeinbildung erweitern.
Schade finde ich, dass bei der Richtigstellung der einzelnen Fragen nicht angezeigt wird, was man selbst für eine Wahl getroffen hatte. Man muss sich also ziemlich konzentrieren. Auf jeden Fall habe ich wieder eine Menge lernen können und mit 45 von 60 Punkten lag ich auch gar nicht so schlecht. Und ich habe Spaß an solchen Wissensspielen.

Mein Ergebnis beim Deutsch-Test von Bastian Sick

 

Anmerkung:
Die Seite vom Spiegel unter der Adresse http://www1.spiegel.de/active/quiztool/fcgi/quiztool.fcgi?name=deutschtest2 gibt es leider nicht mehr.

 

Auf der Homepage von Bastian Sick können Sie sich ein umfassendes Bild über den Autor und seine Veröffentlichungen machen sowie sich einige seiner Videos anschauen und Audios anhören.

Auch bei Wikipedia gibt es einen Artikel über den Autor und Journalist Bastian Sick.

 

Die Bücher von Bastian Sick sind bei meinem Kooperationspartner Amazon hier erhältlich. (Klick)

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Schreibe einen Kommentar