In eigener Sache – Sommerferien

Glückskäfer auf Stein gemalt

Sommerferien – Zeit, um neue Energie zu tanken

Auch ich bin keine Maschine und brauche mal Ferien, um meinen Akku aufzuladen.

Ich bitte alle Leserinnen und Leser meiner Blogs, meines Lebensfreude-Briefes und meines Info-Briefes rund um Computer und Internet um Verständnis, dass ich in der letzten Zeit nicht zeitnah auf E-Mails und Anrufe reagiert habe und auch in den sozialen Netzwerken nicht so aktiv war. Ich nehme mir immer die Zeit, auf jede E-Mail persönlich zu antworten, aber in der Ferienzeit dauert´s halt ein wenig länger. Und mir war auch ein wenig die Energie ausgegangen.

Wie ich in meinem Artikel “Ferien-Zeit ist auch Omi-Zeit” schon schrieb, freue ich mich, während der Schulferien mit meinen Enkelkindern viel Zeit zu verbringen. Das bringt mir viel Spaß und Lebensfreude und mein Akku wird dabei aufgeladen. Das ist in diesem Jahr besonders wichtig, weil ich neben meiner “normalen” Arbeit als Bloggerin und Internet-Unternehmerin an einem “richtigen” Buch arbeite (heißt ein gebundenes Buch).

 

Mein Buch

Ich schreibe im Auftrag des Galileo-Verlages (Vierfarben-Verlag) ein Buch mit verständlichen Erklärungen für die an Computer und Internet interessierten Junggebliebenen, also für die aktiven Männer und Frauen der reiferen Jugend (meiner Generation), für die ich ja auch meinen Blog “Senioren-Computerkurse für Junggebliebene” betreibe.

 

Noch etwas in eigener Sache

Bitte schreiben Sie mir Ihre Sorgen und Nöte per E-Mail oder nutzen Sie für Ihre Fragen oder Wünsche ganz einfach das kleine Formular meiner Blogs, das Sie auf jeder Seite am rechten Rand finden. Darauf antworte ich garantiert innerhalb von 72 Stunden bzw. schicke Ihnen eine Zwischennachricht. Wie gesagt, in der Ferienzeit kann es auch schon mal etwas länger dauern.

Gern können Sie mir auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, allerdings ist es mir zeitlich nicht möglich, jeden Anrufer zurückzurufen. Telefonisch berate ich nur, wenn wir per E-Mail einen Termin vereinbart haben.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Als kleines Dankeschön schenke ich Ihnen ein Foto mit dem Glückskäfer, den meine Enkelin aus einem Stein gezaubert hat. Das Foto ist 2000×1333 Pixel groß und Sie können damit tun, was Sie wollen.
Klicken Sie einfach auf den Link oder auf das Bild.
Das Foto öffnet sich in einem neuen Fenster. Sie können es mit der rechten Maustaste über “Bild speichern unter …” auf Ihre Festplatte laden.

Anmerkung: Der Link wurde am 5.1.2015 entfernt.

Glückskäfer auf Stein gemalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie hilfreich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Sommeranfang 2014 – Sonne satt nicht nur in Brasilien

SonnenblumeFür den Sommeranfang gelten verschiedene Termine.

Ein paar “trockene” Definitionen des Sommers und des Sommeranfangs:

Astronomisch beginnt der Sommer am 20. oder am 21. Juni, abhängig vom genauen Zeitpunkt der Sommersonnenwende. Die Sommersonnenwende ist astronomisch der Zeitpunkt, an dem die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 90° beträgt. Die Sonne hat sich seit Frühlingsbeginn um 90° auf der Ekliptik weiterbewegt. In diesem Jahr trifft dieser Zeitpunkt auf den 21. Juni zu. Gleichzeitig ist das der Zeitpunkt, an dem die Sonne ihre höchste Mittagshöhe (nördlichste Deklination) erreicht. Der Sommer ist die Jahreszeit zwischen Sommer-Solstitium (Sonnenwende) und Herbst-Äquinoktium (Tagundnachtgleiche). Nördlich des Äquators ist dies der Tag mit den meisten Tageslichtstunden zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Es ist der längste Tag im Jahr.

In diesem Jahr beginnt der astronomische Sommer in unserem Raum
am 21. Juni um 12:51 Uhr MESZ/CEST.

 

 Der meteorologische Sommer hat allerdings bereits am 1. Juni2014 begonnen.

Für die Auswertung der jahreszeitlich bedingten Klimawerte sind die astronomischen, schwankenden Jahreszeiten allerdings ungeeignet. Deshalb hat die Weltorganisation für Meteorologie (follow link World Meteorological Organization; WMO), eine Unterorganisation der UN, die meteorologischen Jahreszeiten eingeführt, die jeweils genau drei Monate lang sind und mit dem ersten Tag des Monats beginnen, in dem der astronomische Beginn der Jahreszeit liegt.

Die meteorologischen Daten sind einprägsamer als die astronomischen.  Deshalb orientieren sich Fernsehen, Rundfunk und Tageszeitungen eher an den meteorologischen Daten für die Jahreszeiten. Es sieht so aus, als ginge das Wissen über die astronomischen Jahreszeiten verloren. Dieses hat wohl lediglich noch für die Landwirtschaft und den Gartenbau Bedeutung. Wir unterteilen den Sommer in Vorsommer, Hochsommer und Spätsommer. Und eigentlich können wir gleich noch den Altweibersommer anhängen, aber der gehört schon zum Herbst.

Doch wie erkennt die Natur, dass Sommer ist?

Die Natur richtet sich weder nach dem astronomischen, noch nach dem meteorologischen Sommeranfang. Sie richtet sich vielmehr nach solchen Faktoren, wie z. B. der Klimazone und geografischen Lage sowie dem gegenwärtigen Wettergeschehen. Die Natur weiß nichts von Kalendern, Frühlingsanfang, Sommeranfang etc .

Und die Natur stellt uns immer wieder vor Überraschungen. Da haben wir schon im Februar frühlingshafte, ja teilweise vorsommerliche Temperaturen, dass die Knospen der Frühblüher und der Bäume nur so schossen. Und so blühten in diesem Jahr die Rosen schon mit den Frühlingsblumen. Die Natur hält sich an keine Regeln und lässt alles zwei Wochen früher blühen. Das könnte uns ja alles egal sein, wenn da nicht diese Klimaprobleme ihre Hände mit im Spiel hätten. Auf jeden Fall bin ich wieder sehr viel mit meiner Digitalkamera unterwegs und möchte Ihnen ein paar Schnappschüsse zeigen.

Rote Rose Rose gelb

Rose weiß pinkfabene Rosen

 

.Bis vor einigen Jahren wussten wir, dass im Vorsommer so um den Johannistag (24. Juni) herum die Roten Johannisbeeren reif sind. In diesem Jahr haben wir sie bereits am 14. Juni gepflückt.. Und wie Sie unschwer erkennen können, waren sie reif.

JohannisbeerstrauchJohannisbeerernte

 

Nachdem wir Anfang Juni 2014 bereits hochsommerliche Temperaturen von über 35°C hatte, konnten wir in den vergangenen Tagen dank der Abkühlung durchatmen. In einigen Gegenden Deutschlands hat es allerdings verheerende Verwüstungen durch Gewitter und Sturm gegeben, durch die sogar einige Menschen ums Leben gekommen sind. In Berlin war alles ganz harmlos. Und inzwischen rückt auch schon wieder ein Hochdruckgebiet näher, das schon die Balearen erreicht hat, so dass wohl zum astronomischen Sommeranfang mit sommerlichen Temperaturen auch bei uns zu rechnen ist. Da freuen sich insebesondere die Fußball-Fans, die in Public Views, Gartenanlagen oder auf Balkons ab 21 Uhr das WM-Spiel Deutschland gegen Ghana anschauen und so ein wenig das Flair von Brasilien nach Deutschland holen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei den Fußballspielen der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 und einen traumhaften Sommer.

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie hilfreich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

So können auch Sie helfen – Aktion Deutschland

Aktion Deutschland hilft - Hochwasser 2013

 Auch Ihre Hilfe wird gebraucht! Aktion Deutschland hilft!

Aktion Deutschland hilft - Hochwasser 2013Vielleicht geht es Ihnen wir mir. Ich lebe in Berlin, und dafür bin ich immer wieder sehr dankbar.
In Berlin gibt es kein Hochwasser, keine Erdbeben und keine Wirbelstürme. Aber ist das ein Grund, sich selbstzufrieden zurückzulehnen? Nein, auf gar keinen Fall!

So lange ich zurück denken kann engagiere ich mich ehrenamtlich, wo meine Hilfe gebraucht wird. Und wenn halt das Geld knapp ist, helfe ich durch persönlichen Einsatz oder durch Sachspenden. Es ist unglaublich schön, zu erleben oder zu erfahren, dass Menschen Ihre Freude wiederfinden, nachdem sie geglaubt hatten, all ihr Hab und Gut verloren zu haben. Deshalb rufe ich Sie auf zu spenden. Schon jeder Euro zählt. Wie viele Euros werden manchmal für unnütze Dinge ausgegeben?

Als wir am Wochenende durch Sachsen-Anhalt gefahren sind, haben wir gesehen, wie hoch die Saale, die Elbe und die Mulde sind. Ihr Wasserspiegel stieß schon fast an die riesigen Eisenbahnbrücken und die Breite zog sich über mindestens das Fünffache als das Normalmaß. Viele Bäume schauten nur noch mit der Krone aus dem Wasser. Was aber noch viel schlimmer war: von einigen Häusern war nur noch ein Teil des Daches zu sehen. Einfach unvorstellbar.

Teilweise ging auf der Autobahn A9 gar nichts mehr. Über eine Stunde standen wir auf der Stelle. Im Radio hörten wir dann, dass hunterte “Gaffer” die Arbeiten behinderten und es dadurch zu einem schweren Unfall gekommen war. Hat man da noch Worte?

Ich habe mit Unterstützung der Aktion Deutschland hilft eine eigene Spendenseite erstellt und wünsche mir, dass Sie mich bei der Erreichung des Spendenziels unterstützen, damit wir gemeinsam vielen Betroffenen helfen können und sie ihre Lebensfreude wiederfinden.

 

HOCHWASSER IN BRANDENBURG

(11.06.2013)

HOCHWASSER IM KREIS STENDAL

(09.06.2013)

HOCHWASSER IM KREIS STENDAL – Evakuierung von Pflegeheimen

(07.06.2013)

Hochwasser in der Altmark:
Arneburg trennt nur noch eine Schutzwand von der Elbe

(07.06.2013)

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Hat Ihnen mein Artikel gefallen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

Ist Deutsch die Sprache mit den längsten Wörtern?

Lebensfreude wiederfinden

Ist Deutsch die Sprache mit den längsten Wörtern?

Lebensfreude wiederfinden

Es sieht so aus, dass Deutsch die Sprache mit den längsten Wörtern ist.

Wie heißt das längste deutsche Wort?

Sage und schreibe 63 Buchstaben hat dieses Wort. Die Abkürzung RkReÜAÜG hat 8 Buchstaben, für eine Abkürzung ja auch nicht gerade wenig. Und wer kann das schon aussprechen?

Deutsche Sprache – schwere Sprache!
Aber, wer sich solche Wörter ausdenkt und warum, ….
das sei dahingestellt. Ich kann das nicht nachvollziehen.

 

Ausgesprochen heisst dieses elend lange, nein, das deutschlandweit längste Wort:

Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz

Dieses Gesetz mit dem unglaublichen Namen wurde 1999 im Zusammenhang mit der BSE-Seuche im mecklenburg-vorpommerschen Landtag beschlossen. Damit sollte sichergestellt werden, dass Verbraucher vor BSE-verseuchtem Rindfleisch geschützt wurde. Jetzt wurde diese Sicherheitsmaßnahme jedoch von der EU als überflüssig befunden, und damit ist auch das Gesetz überflüssig – nicht nur das Gesetz, sondern auch das Wort.

Bekannt wurde das Wort deutschlandweit durch das Interesse der Sprachwissenschaftler. Generell ist die deutsche Sprache prädestiniert für überlange Wörter, denn durch das Hinzufügen von Präfixen (Vorsilbe) und Suffixen (Nachsilbe) und die Vorliebe für Komposita neigen deutsche Wörter dazu, überlang zu werden.

Andere Sprachen, wie beispielsweise Englisch, haben diese Eigenheit nicht. Hier werden Wörter durch die Nutzung des Bindestrichs oder durch einfache Worttrennung von einer Überlänge abgehalten.

Im Deutschen können Wörter also grundsätzlich unendlich lang werden.

Sprachwissenschaftler erkennen in der Regel aber nur Wörter an, die in einem Text nachweislich benutzt wurden.
In den Duden hatte es das Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz jedenfalls nicht geschafft.
Das nachweislich längste Wort im Duden ist die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung mit 36 Buchstaben.

Nun ist es also soweit:
wie auch 2007 die Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung wurde jetzt das Wort Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz, das von 2007 bis jetzt als das längste Wort Deutschlands galt, durch die Aufhebung des dazugehörigen Gesetzes überflüssig gemacht und in den Ruhestand geschickt.

Die Stelle für das längste deutsche Wort ist also wieder frei und die Suche nach einem Nachfolger ist eröffnet.
Ich bin mal gespannt, welches Wort als nächstes als das längste Wort Deutschlands gekürt wird.

Bei N24 können Sie noch weitere interessante Fakten zum Thema lesen (klick).

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Konnte ich Ihnen mit meinem Artikel helfen? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

 

 

 

Zeitumstellung in Deutschland zweimal im Jahr

Zeitumstellung

In Deutschland wird zweimal im Jahr die Zeit umgestellt.

Am letzten Sonntag im März erfolgt die Zeitumstellung von Winterzeit (Normalzeit) auf Sommerzeit und am letzten Sonntag im Oktober von Sommerzeit auf Winterzeit (Normalzeit)

Zeitumstellung

 

Bei der Umstellung auf die Sommerzeit wird die Uhr nachts um 2.00 Uhr um eine Stunde vorgestellt. Dadurch wird die Uhrzeit besser an den Sonnenaufgang angepasst und es ist früh später hell, als normal. Dafür können wir die Tageshelligkeit am Abend eine Stunde länger genießen und lange in der Abendsonne sitzen.

 

Bei der Umstellung auf die Winterzeit, die ja die Normalzeit ist, wird die Uhr nachts um 2.00 Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Dann ist wieder alles beim Alten. Im Winter haben wir auf diese Art keine Möglichkeit, Energie zu sparen.

 

 

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Ihre Roswitha Uhde

Hundstage – Was ist das?

Erst einmal vorab, die diesjährigen Hundstage haben ja wohl nun endlich ein Ende gefunden. Erst wollte es gar kein Sommer werden und dann im Spätsommer kam nun doch noch die große Hitze.

Und was hat nun die Hitze mit Hunden zu tun?

Mit Schatten suchenden Vierbeinern haben die Hundstage im Hochsommer nur indirekt zu tun: “Hundstage” ist die Bezeichnung für eine Schönwetterperiode, die nach dem Hundsstern Sirius, der Anfang August mit der Sonne auf- und untergeht, benannt wurde. Sie hat sich im Lauf der Jahrhunderte etwas verschoben, denn heute liegen sie meist schon in der Julimitte. Während des Zeitraums der Hundstage liegt in der Regel ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa, welches sehr heißes Wetter mit sich bringt und sie zu den heißesten Tagen des Jahres macht.

 

Die Hundstage gehen bis auf das alte Ägypten im 2. Jahrtausend v. Chr. zurück und bezeichneten dort die “Rückkehr” des Fixsterns Sirius, Hauptstern im Sternbild Großer Hund, an den Morgenhimmel. Sie sind daher ursprünglich keine meteorologische Singularität, sondern ein astronomisches Ereignis. Nachdem Sirius zuvor wochenlang unsichtbar mit der Sonne am Tageshimmel stand, konnte er an den Ufern des Nils gegen Ende der ersten Julidekade erstmals in der sich erhebenden Morgendämmerung wieder erspäht werden. Das gleiche Ereignis wurde später von den Griechen als “heliakischer Aufgang” bezeichnet, was so viel wie “mit der Sonne” bedeutet.

Allgemein glaubt man, Sirius ist für die Hitze verantwortlich. Das ist aber ein Irrtum. Lediglich fällt der Aufgang des Sirius mit der Sonne zusammen. So erkannten bereits die alten Griechen klar, dass Sirius nicht die Ursache der sommerlichen Hitze ist, sondern dass der Hauptstern des Großen Hundes rein zufällig in der heißesten

Jahreszeit mit der Sonne aufgeht.

Die Dauer der Hundstage erklärt sich übrigens – damals wie heute – durch die Tatsache, dass vom ersten Auftauchen des Sirius in der Morgendämmerung bis zum vollständigen Erscheinen des gesamten Sternbilds rund ein Monat vergeht. Denn die meisten anderen Sterne des Großen Hunds werden zu diesem Zeitpunkt vom Licht der Sonne noch überstrahlt oder sind teils noch gar nicht aufgegangen. Erst rund ein Monat nach der Wiederkehr des Sirius ist der Abstand zwischen der Sonne und dem Sternbild in seiner Gesamtheit groß genug, dass auch alle Sterne des Großen Hunds, also auch die lichtschwächeren Hundssterne, am Morgenhimmel vor dem Sonnenaufgang sichtbar sind.

Heute erscheint Sirius am östlichen Morgenhimmel nicht mehr zeitgleich mit den nach ihm benannten Hitzetagen, sondern erst Ende August. Astronomen haben ausgerechnet, dass der heliakische Aufgang von Sirius in 10000 Jahren sogar erst im Januar sichtbar sein wird – astronomisch gesehen würden die »Hundstage« dann in den tiefsten Winter fallen.

Einige Bauernregeln zu den Hundstagen besagen:

  • Heisse Hundstage prophezeien einen kalten Winter.
  • Was die Hundstage giessen, muss die Traube büssen.
  • Hundstage heiss, Winter lange weiss.
  • Hundstage hell und klar, zeigen ein gutes Jahr.
  • Wie das Wetter, wenn der Hundsstern aufgeht, so wird`s bleiben, bis er untergeht.
  • Sind die Hundstage voll Sonnenschein, wird das Jahr recht fruchtbar sein.
  • Wenn die Hundstage Regen bereiten, kommen alsbald magere Zeiten.
  • Hundstage heiß, bringen dem Bauern viel Schweiß.
  • Wie die Hundstage eingehen (23.7.), so gehen sie aus (24.8.).

Quelle: http://www.bauernregeln.net

So, nun wissen wir, was es mit den Hundstagen auf sich hat.

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie interessant? Dann schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

Meine Problemlöser für Sie

Problemlöser für Ihre Herausforderungen

Meine Problemlöser für Sie – Für jedes Problem eine Lösung

 

In meinem überschaubaren  Shop finden Sie spezielle Informationsprodukte, Software und Tools sowie Fotos “aus eigener Produktion”. Gern können Sie mir Ihr spezielles Thema, Ihr Problem, Ihre Sorge usw. mitteilen. Dann helfe ich Ihnen, den passenden Problemlöser zu finden.

Derzeit zieht mein Shop um und bekommt eine neue Adresse.

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

Wenn Ihnen meine Problemlöser gefallen, schreiben Sie mir doch bitte unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein “Gefällt mir” für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk. Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde