Über mich

Sie wollen wissen, wer ich bin?

Es freut mich, dass Sie wissen wollen, mit wem Sie es hier zu tun haben.
Ich kann Ihnen versichern, dass ich diese Neugierde mit Ihnen teile.
Auch ich interessiere mich sehr für die Menschen, die hinter der Fassade werkeln.
Wir befinden uns gegenwärtig in der Informationsgesellschaft und werden mehr oder minder zu gläsernen Menschen. Der Begriff Privat-Sphäre verkommt zu einer Floskel.
Ich gebe mir deshalb gar keine Mühe, Informationen über mich zu verstecken.
Lediglich Daten und Fotos meiner Kinder und Enkel behandle ich sehr sensibel.
Foto von Roswitha

Doch nun endlich zu mir.
Ich erwähnte auf der Startseite dieses Blogs, dass ich zur Zeit mein drittes Leben lebe.
Darüber möchte ich erzählen.

 

 

 

 

Mein erstes Leben

Mein Name ist Roswitha Uhde.
Geboren wurde ich im Tierkreiszeichen Fische am 9. März des Jahres 1949.
Als ich 2 1/2 Jahre alt war, hat sich mein Vater in eine andere Frau verliebt und daraufhin unsere Familie (meine Mutter, 2 fast Erwachsene, mich und ein noch Ungeborenes) verlassen. Ich wuchs also ohne Vater auf.

Ausbildung

Ich war eine durchschnittliche Schülerin, ich spielte lieber und ich las sehr viel.
Nichtsdestotrotz habe ich einen ganz passablen Realschulabschluss erreicht.
Ich erlernte einen Labor-Beruf und hatte nichts Besseres zu tun, als mit gerade mal 18 Jahren zu heiraten und eine Familie zu gründen.
Das geplante Studium wurde verschoben, aber nie realisiert.
Dafür erlernte ich einige Jahre später noch einen weiteren Beruf, diesmal einen kaufmännischen.
Dort entdeckte ich die Freude am Lernen und meinen Ehrgeiz und machte meinen Abschluss mit „sehr gut“

Standorte

Wir zogen berufsbedingt mit unseren beiden Kindern mehrfach um und lebten in Nordhausen und Erfurt. Auf eine Wohnung mussten wir jeweils bis zu 3 Jahre warten. 1977 zogen wir nach Berlin und die Umzieherei hatte endlich ein Ende.
In der Zwischenzèit führten wir zwar nur eine Wochenendehe und ich war sozusagen alleinerziehend, aber wir waren glücklich.

Erste Selbständigkeit

1993 lernten wir ein MLM-Geschäft kennen, dessen Philosophie, anderen Menschen zu helfen, um selbst erfolgreich zu werden, uns sofort begeisterte. Dieses nebenberufliche AMWAY-Geschäft führte uns um die ganze Welt und vermittelte uns einen Hauch von Freiheit. Wir nahmen an zahlreichen Seminaren teil, lasen unzählige Bücher und träumten von einer Zunkunft in persönlicher und finanzieller Freiheit. Und wir gewannen viele Freunde, denen wir beim Geschäftsaufbau halfen.
Ich lernte in Hautpflege- und Schminktrainings Schönheitsberatungen für meine Kunden abzuhalten. Ich wurde auf dem Gebiet der Nahrungsmittelergänzungen ausgebildet und hielt Vorträge vor bis zu 400 Geschäftspartnern. Das hätte ich mir zu Beginn des Geschäftes niemals getraut. Meine Hilfe wurde stets gern angenommen, weil ich sehr gut zuhören kann und geduldig auf Fragen antworte. Es machte mir sehr viel Spaß, mein erworbenes Wissen zu teilen und dafür die Anerkennung zu ernten. Dafür war ich sehr dankbar.

Mein zweites Leben

Wir waren erfolgreich und glücklich …
… bis 2001 mein erstes Leben wie ein Scherbenhaufen zerfiel.

Was war passiert?

Die Geschichte wiederholte sich auf grausame Weise.
Mein Mann verliebte sich nach 34 Jahren Ehe in eine Freundin und Geschäftspartnerin und wollte es noch mal wissen. Es war nicht die Tatsache, sondern die Art und Weise, die mich bis ins Mark verletzte.
Mein Leben schien zu Ende zu sein. Unser gemeinsam aufgebautes Geschäft ging den Bach runter.

Und nun?

Dank meiner Tochter schaffte ich den Sprung in mein neues Leben.

Neben den Ärzten und Therapeuten haben mir einige Bücher über so manche Schlucht hinweggeholfen. Insbesondere die persönlichen Tipps von A. Stielau-Pallas und sein Buch „Die Macht der Dankbarkeit“ waren sehr hilfriech.
Viel Kraft geben mir immer wieder Biografien von Menschen, die sich aus widrigen Umständen heraus durchgebissen und jeder Herausforderung gestellt haben. Menschen, die letztendlich ihren Traum erfüllt haben, sei es im Sport, in der Medizin oder anderen Bereichen des Lebens. Ich bin dankbar, dass mich diese Menschen an ihrem Leben teilhaben lassen und mir so meinen Weg ebnen.

Bücher haben in meinem Leben schon seit jeher einen ganz besonderen Wert, manche habe ich drei- oder sogar viermal gelesen.
Und ich liebe Zitate! Ich hab schon eine ganz beachtliche Sammlung auf meiner Festplatte, aber auch in Buchform. Sie geben mir Bestätigung und Halt, sie weisen mir den Weg und machen mir immer wieder bewusst, dass ich selbst der Schmied meines Glückes bin und das Glück nicht von außen kommt, sondern in mir ist.

Mein zweites Leben dauerte ca. 10 Jahre.

Ich stürzte mich in meine Arbeit in der Charité, aber leider wurde ich aufgrund meines schlechten Gesundheitszustandes und krankheitsbedingten Fehlzeiten gemobbt. Darunter litt natürlich meine Gesundheit noch mehr. Ich musste meine nebenberufliche Selbständigkeit aufgeben. Ich hatte mir von der Worldsoft AG eine Lizenz zum Erstellen von Webseiten für KMU gekauft und mich zur Webdesignerin ausbilden lassen. 2005 habe ich das Gewerbe abgemeldet. 2007 wurde ich wegen Erwerbsunfähigkeit berentet, die EU-Rente wurde zwei Jahre später in eine vorgezogene Altersrente umgewandelt, als ich 60 wurde.

Meine Gesundheit und meine finanzielle Situation waren haarsträubend. Hängt ja irgendwie zusammen. Chronische Schmerzen, Depressionen und Hoffnungslosigkeit bestimmten diesen Lebensabschnitt, bis ich endlich die richtige Entscheidung traf.  Ich bin für mein Leben selbst verantwortlich und diese Verantwortung will ich übernehmen. Mein Entschluss stand fest: Ich will und werde mich allein aus diesem Sumpf ziehen.

Mein drittes Leben

Ich fasste deshalb Ende 2011 den Entschluss, dass ich mir ein eigenes Geschäft im Internet aufbauen und so die entscheidende Veränderung in meinem Leben herbei führen werde.
Man ist niemals zu alt, um etwas Neues zu beginnen, auch wenn einem manchmal ziemlich große Hürden auferlegt werden. Aber diese Hürden sind dazu da, dass man sie überspringt. Es werden immer wieder neue Herausforderungen auftreten, und denen will ich mich stellen.

PC und Internet

Dass ich mir das Internet als Geschäftsgrundlage wählte, liegt auf der Hand, wenn man mich kennt. Ich habe 1987 das erste Mal am PC gesessen. Diesen riesigen Kasten habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich habe autodidaktisch gelernt zu programmieren und konnte selbst im Urlaub nicht davon lassen, obwohl gar kein PC dabei war.
In der Firma gab es nur diesen einzigen PC (ein 1715) und es lag in meiner Verantwortung die Rechnerzeiten für die Mitarbeiter zu planen und sie in die Bedienung einzuarbeiten. Es hat mir schon damals sehr viel Spaß gemacht, mein Wissen zu teilen.  Ohne mir dessen bewusst zu sein, habe ich mich als Expertin positioniert und erhielt sehr viel Anerkennung aufgrund meiner Kenntnisse, meiner Hilfsbereitschaft und meiner Geduld.

Meinen ersten eigenen PC habe ich 1991 gekauft. In sgd-Fernlehrgängen habe ich die Programme gelernt. An Windows und Office war damals noch nicht zu denken.
Immer, wenn ich ein neues Programm kennen lernte, belegte ich den entsprechenden Lehrgang und brachte mir auch autodidaktisch sehr viel bei. Ich bin sehr wissbegierig und lerne sehr gern. Und das ist bis heute so.

Ich glaube, 1995 habe ich mich das erste Mal ins Internet eingewählt. Und 1996 hatte ich die erste eigene Homepage selbst gebastelt. Das Programm (NOF) gab´s kostenfrei vom Provider dazu, das habe ich mir dann nach und nach beigebracht. Ich habe ich zahlreiche professionelle Homepages für Selbständige und noch mehr für mich selbst gestaltet. 2001 hatte ich die Webmaster-Lizenz der Worldsoft AG gekauft, um noch professioneller Homepages für KMU zu erstellen.

Um ein wenig mehr Pfiff in die Homepages zu bringen, habe ich 2004 Grafikbearbeitung mit PhotoImpact in einem Internet-Intensivkurs gelernt. Ich war in mehreren Foren aktiv und bin im Internet seit 2005 als Rosy bekannt. Diesen kurzen Nicknamen hatte ich 2005 im Rahmen der Grafikgestaltung im Austausch mit vielen Internet-Bekannten gewählt, weil mein Name Roswitha nicht auf die Grafiken passte.

Na ja, um das Ganze abzukürzen, der PC,  das Internet, das Lernen und das Helfen sind aus meinem Leben nicht wegzudenken.

Unternehmensgründung

Als ich Ende des Jahres 2011 beschloss, unter die vielen Jahre der Depressionen und Schmerzen einen Schlussstrich zu ziehen und die Verantwortung für mein Leben nicht mehr bei den Ärzten zu belassen, begannen aufregende und spannende Monate. Es prasselten die Informationen und Möglichkeiten nur so auf mich ein.
Zunächst absolvierte ich einen tollen Videokurs von Chris Soemer und einen von Helmut Ament. Dann kaufte ich mir Kurse und Materialien von weiteren erfolgreichen Internetmarketern. Viele Materialien verstauben auf meiner Festplatte und manche habe ich doppelt gekauft, weil mich die Informationsflut einfach erschlug.
Davon berichte ich in meinem Blog „Senioren-Computerkurse für Junggebliebene“ im Artikel „Mein erstes halbes Jahr im Internetmarketing„.
Ich war euphorisch und glaubte immer wieder den Versprechungen vieler selbsternannter Gurus (aus heutiger Sicht einfach viel zu naiv). Da waren natürlich Rückschläge vorprogrammiert. Aber ich bin zäh und Aufgeben ist für mich nie eine Option.

Und nun habe ich es geschafft und habe mich 2012 im Alter von 63 Jahren mit dem Credo „EDV und Internet für Junggebliebene und Einsteiger“ selbständig gemacht.
Ich habe schon immer gern mein Wissen geteilt und im Rahmen meiner vielfältigen Homepages weitergegeben oder im Bekanntenkreis und in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit angewandt. Viele Menschen schätzen meine Hilfsbereitschaft sehr.

Als zweite, gleichberechtigte Schiene schreibe ich Artikel und Lebensfreude-Briefe für Menschen, die ihre Lebensfreude verloren haben. Die Gründe dafür, dass diese Menschen in ein seelisches und körperliches Loch gefallen sind, können sehr vielfältig sein. Sie haben, zum Beispiel eine Trennung oder den Tod eines geliebten Menschen an ihrer Seite zu verkraften, sie haben vielleicht ihren Job verloren, weil sie „zu alt“ sind …. In der Folge sind sie seelisch oder/und körperlich krank geworden und haben keine Kraft, sich aus diesem Dilemma heraus zu holen. An dieser Stelle möchte ich helfend eingreifen, und zwar mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen. Ich kann keineswegs einen Arzt ersetzen. Aber ich kann und möchte Ihnen helfen, Ihre Lebensfreude wiederzufinden.

Inzwischen habe ich überlegt, ob ich die Themen Gesundheit und Schönheit aus der MLM-Tätigkeit in den 90er Jahren nicht wieder aufgreifen und für Frauen ab 60 Jahren aufbereiten sollte. Ich würde gern einen Beitrag dazu leisten, dass die Frauen gesund bleiben oder gesund werden und gepflegt aussehen. Damit fasst jede Frau Mut, aus ihrem Kämmerchen heraus zu kommen, sich zu öffnen und ihr Leben bewusst zu gestalten.
Ist das nicht eine tolle Vorstellung? Schon der Gedanke begeistert mich. Na, mal sehen …
(ich muss mich ja erstmal auf ein Thema fokussieren – was mir zugegebenermaßen nicht leicht fällt).

2014 liegt der Fokus auf meinem Computer-Buch, das ich im Auftrag des Galileo-Verlages schreibe. Darin geht es um die Grundlagen des Computers für Einsteiger, Hardware und Software, Windows 8 und Microsoft Word & Excel, die Arbeit mit Dateien und Ordnern, Adressen, Termine,und Aufgaben erstellen und verwalten, Fotos sortieren und bearbeiten, Internet, E-Mails und Computersicherheit und vieles mehr. Die Arbeit an dem Buch macht mir großen Spaß, sie fordert allerdings auch sehr viel Zeit und meine volle Aufmerksamkeit.
Natürlich schreibe ich weiterhin Artikel für meine Blogs sowie den Lebensfreude-Brief und den Info-Brief für meine Leserinnen und Leser.

Meine Kraftquellen

Im Februar/März 2012 nahm ich an einem mehrwöchigen Gründerinnen-Seminar und weiteren hilfreichen Seminaren für meine Existenzgründung teil.
Im Mai 2012 war ich Teilnehmerin am 3. Internet-Marketing-Kongress und am Gedankendoping-Sprungbrett-Seminar und im September 2012 in Mannheim an dem dreitägigen Aktivseminar „Glücklich zum Erfolg. Über diese und alle weiteren Events berichte ich in meinem Blog „Senioren-Computerkurse“.

Ich habe in sehr kurzer Zeit sehr viele tolle Menschen kennengelernt.. Einige Internetmarketer nahmen und nehmen mich konkret an die Hand und lassen mich nicht mit ihren Produkten im Regen stehen. Dafür bin ich diesen Menschen unendlich dankbar.

Erwähnen möchte ich noch, dass ich, seitdem ich den Entschluss gefasst habe, mich selbständig zu machen, keine Depressionen mehr habe, im Gegenteil, ich bin total begeistert. Da haben Depressionen keine Chance. Und meine Schmerzen sind auch fast verflogen. Es ist doch wirklich irre, was in unserem Kopf passiert. Diese Zusammenhänge finde ich grandios. Ich lese viele Bücher darüber und finde das Themengebiet sehr interessant.

Ich muss ja ehrlicherweise zugeben, dass noch ein Geschöpf an meiner guten Laune „Schuld“ hat. Mich hat meine Tierliebe nicht auf den Hund, sondern auf die Katze gebracht. Seit Anfang 2011 teile ich meinen Lebensmittelpunkt mit meiner süßen Katze – eine Maine Coone Mix. Sie bringt richtig Leben in die Bude. Sehr oft muss ich laut lachen, obwohl wir zwei (meine Katze und ich) allein in der Wohnung sind.

Viel Kraft schöpfe ich auch aus der Beschäftigung mit meinen Enkelkindern und meinen vielfältigen Hobbys, wie dem Fotografieren, dem Gestalten von Homepages, der Grafikgestaltung, den Reisen, dem Malen und einigem mehr.

Meine Vision

Ich habe immer noch den Traum von damals, als ich mit meinem Ex-Mann das MLM-Geschäft aufbaute, dass ich mir wünsche, Freunde auf der ganzen Welt zu haben. Und dank des Internets ist das ja auch gar kein Problem.
Und ich möchte ganz vielen Menschen im deutschsprachigen Raum helfen, ihren Computer und die Möglichkeiten des Internets zu verstehen und zu beherrschen, um ihr Leben zu bereichern und Spaß zu haben. Darüber hinaus unterstütze ich jeden bei der Umsetzung seiner Ziele und Wünsche mit Hilfe des Internets.
Mein größtes Ziel ist es, eine enge Beziehung zu vielen Menschen zu knüpfen, die sich gegenseitig helfen. So will ich der Isolation von älteren Menschen entgegenwirken. Schließlich zähle ich inzwischen ja auch in diese Altersgruppe.
Ich finde es großartig, wie viele Senioren und Seniorinnen ich bereits im Internet und in meiner ehrenamtlichen Arbeit kennen und schätzen gelernt habe, die sich noch in hohem Alter intensiv mit dem Internet beschäftigen und sich engagieren oder sogar im Internet Geld verdienen. Hut ab!

Meine Mission

Kinder liegen mir ganz besonders am Herzen und ich finde es unerträglich, dass in diesem reichen Deutschland so viele Kinder in Armut leben müssen. Ich engagiere mich gegen solche Zustände – momentan noch mit meinem Erfahrungsschatz, den ich in meiner „Kinderwelt-Homepage“ weitergebe, aber sobald es finanziell machbar ist, werde ich Organisationen, die die Armut in Deutschland und der Welt bekämpfen, unterstützen und dafür sorgen, dass alle Kinder lernen können.
Ich bin sehr froh, dass es meinen drei Enkelkindern an nichts fehlt.

 

 

 

 

 

Roswitha Uhde - Lebensfreude wiederfindenIhre Meinung ist mir wichtig!

War mein Artikel für Sie hilfreich? Schreiben Sie mir bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld Ihre Meinung. Ich möchte gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.
Gern vernetze ich mich mit Ihnen in den sozialen Netzwerken. Sie finden die Buttons mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.
Schenken Sie mir jetzt bitte ein „Gefällt mir“ für meine Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/Lebensfreude.wiederfinden

Abonnieren Sie jetzt meinen kostenfreien Lebensfreude-Brief!

Möchten Sie künftig die neuesten Informationen von meinem Blog erhalten, dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein. Ich freue mich, Sie als Leserin oder Leser meiner Lebensfreude-Briefe begrüßen zu dürfen und bedanke mich dafür mit einem Geschenk.
Lebensfreude-Brief und Willkommensgeschenk

Sie können sich selbstverständlich zu jeder Zeit mit einem Klick wieder abmelden. Ihre Daten sind bei mir sicher. Ich gebe auf gar keinen Fall Ihre Adresse an Dritte weiter und versende keinen Spam.

Ihre Roswitha Uhde

20 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Janet

    Liebe Roswitha,

    ein ganz großes Kompliment für deinen Blog und deine Offenheit! Gerade dein Artikel über Dich und Dein Leben auf der Über mich Seite finde ich grandios, bewegend und sehr ermutigend!
    Da ich mich selbst auch viel mit dem Thema Lebensfreude beschäftige, finde ich mich in vielen Deiner Themen wieder :-). Freue mich auf einen tollen und glücklichen Austausch! Alles Liebe!

    1. Roswitha Uhde

      Vielen Dank für dein Kompliment, liebe Janet. Darüber freue ich mich sehr.
      Schön, dass wir uns auch auf Facebook vernetzt haben, so können wir besser miteinander kommunizieren und finden sicher Möglichkeiten, uns gegenseitig zu unterstützen.
      Liebe Grüße
      Roswitha

  2. Jeannette

    Liebe Roswitha (Rosy:-),

    ich bin super begeistert von Deinem Blog und der Energie und Offenheit, mit der Du Dein Leben und viele Themen des Lebens offenbarst. Wir kennen uns bisher nicht, ich bin über XING auf Dich aufmerksam geworden und dort werde ich gleich im Anschluss noch um Vernetzung bitten. Ich würde mich sehr über einen direkten Austausch mit Dir freuen, denn meine Themen sind ähnlich und ich denke, wir könnten uns viel gegenseitig unterstützen.
    Internet, Affiliate Marketing, Gesundheit und Schönheit für Frauen ab 60, NWM, Kinder in Not….. wow, das ist eine Zukunftsbeschäftigung ohne Limit…..
    Nun freue ich mich auf viele schöne Gespräche und sende viele Grüsse aus dem „wuilden Süden“,
    Jeannette

    1. Roswitha Uhde

      Liebe Jeannette,
      vielen, vielen Dank für deine lobenden Worte. Die gehen ja runter wie Öl. 😉
      Sehr gern tausche ich mich mit dir aus und ich bin auch an einer gegenseitigen Unterstützung interessiert.
      Ich freue mich immer, wenn ich Menschen auf meiner Wellenlänge treffe. Und gemeinsam können wir dafür wirken, dass unsere Welt ein noch schönerer, lebens- und liebenswerter Ort wird.
      Gern vernetze ich mich in allen Kanälen mit dir:
      http://www.facebook.com/RoswithaUhdeBerlin/
      https://www.xing.com/profile/Roswitha_Uhde
      http://de.linkedin.com/pub/roswitha-uhde/52/329/26b
      https://twitter.com/RoswithaUhde
      http://www.google.com/+RoswithaUhdeBerlin
      https://pinterest.com/RoswithaUhde
      Ganz liebe Grüße aus Berlin
      Roswitha

  3. Susann Sontag

    Liebe Roswitha,

    wir folgen uns auf twitter und du hast mich neugierig gemacht. Ich kommentiere selten und nur selten ziehen mit twitter accounts an. Bei dir ist es anders: Ich habe gerade ausgiebig auf dieser wunderschönen, klaren, authentischen webseite gesurft. TOLL!
    Ich gratuliere dir zu deinem Weg und zu dem jetzigen „Resultat“.

    Ja, auch ich bin in deinem Alter (etwas jünger 60+) und wir scheinen eine Generation von Frauen zu sein, die immer wieder aufbrechen, weiter lernen, je älter wir werden desto mehr Mut zum Leben entwickeln :-). Wirklich sehr schön, wie du begeistert nach außen gehst und Menschen Mut machst!

    Alles Liebe derzeit aus Bangkok sonst in Deutschland

    Susann

    1. Roswitha Uhde

      Hallo liebe Susann,
      vielen Dank für deine lobenden Worte. Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und dass wir uns auf Twitter folgen. Ich freue mich jedesmal sehr, wenn ich im Internet mit Menschen zusammen komme, die in etwa meine Altersgruppe sind. Da gelingt es mühelos, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich gegenseitig zu helfen.
      In Bangkok war ich auch schon in Urlaub. Das ist eine unglaubliche Stadt, laut, bunt, an jeder Ecke andere exotische Gerüche, Smog, ungeregelter Straßenverkehr, mittendrin Elefanten, viele wunderschöne Tempel – so habe ich Bangkok erlebt. Und ich habe mich mit dem Trinkwasser in einem Restaurant furchtbar infiziert, so dass mein Heimflug eine wahre Odyssee war. Zum Glück hatten wir vorher eine Woche Erholung in Hua Hinh, sonst hätte ich Bangkok wohl nicht überlebt. 😉
      Liebe Grüße
      Roswitha

  4. Manfred

    Hallo Roswitha,
    ich muss doch nun endlich mal einen Kommentar auf deiner Seite lassen.

    Wir kennen uns via Communities und Kursen nun schon seit mindesten 2 Jahren(?). Als ich die ersten Kommentare von dir in einem Kurs gelesen hatte, dachte ich zunächst: was ist das denn für eine Tante?
    Kein Ziel, kein Plan aber große Berliner Klappe – verzeih mir bitte!
    Ich habe dich seit dieser Zeit als engagierte, wissens- und lernbegierige „Junggebliebene“ und immer helfende gute Seele kennen gerlernt. Und dafür bin ich dir sehr dankbar.

    Du hast eine so hohe Kompetenz auf so unterschiedlichen Gebieten. Früher hätte man gesagt: Universalgenie 😉
    Gut, OK – soweit will ich nicht gehen, aber ich erkenne mit größtem Respekt deine unermütliche Arbeit im Onlinebereich an und wünsche dir, dass die vielen Menschen die du untetstützt dich zu dem tragen werden was du für dich erwartest und verdienst.

    In diesem Sinne wünsche ich dir viel Gesundheit und viel Erfolg
    Liebe Grüße
    Manfred

    1. Roswitha Uhde

      Wow, was für ein Lob. Das geht ja runter, wie Öl, liebe Manfred.
      Ja, du hast Recht, mein Ziel war recht verschwommen und einen Plan hatte ich nicht. Ich wollte immer und will immer noch einfach nur mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen Menschen teilen und ihnen helfen. Ich denke, da sind wir beide uns sehr ähnlich. Ich kann es gar nicht mehr zählen, wie oft du mir geholfen hast. Und ich freue mich, dass ich immer auf deine Hilfe zählen kann.
      Auch ich wünsche dir ganz viel Gesundheit und Erfolg.
      Liebe Grüße
      Roswitha

  5. Alexander Beer

    Liebe Roswitha,

    deine Über Mich Seite habe ich erst heute entdeckt! Ich bin sehr beeindruckt!

    Liebe Grüße
    Alex Beer

  6. Jacqueline Bork

    Liebe Roswitha, gern möchte ich mal ein paar liebe Grüsse da lassen:)

    Ich komme in März 2013 nach Berlin für ein paar Tage……………..und würde mich freuen, Dich zu treffen! Bis denne Jacqueline 🙂

    1. Roswitha Uhde

      Dankeschön für deine Grüße, liebe Jaqueline. Ja, das wäre wunderbar, wenn wir uns treffen können.
      Gib mir bitte rechtzeitig Bescheid.
      Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein Jahr voll Gesundheit, Erfolg und Glück.
      Liebe Grüße
      Roswitha

  7. Andrea

    Liebe Roswitha,

    auch ich hatte das Glück Dich bei einem Kurs kennenzulernen in diesem Jahr und bin immer wieder erstaunt was Du so alles machst.
    TOLL TOLL TOLL , so viel Positives was Du machst…und eben weil ich Dich persönlich kennengelernt habe, weiss ich auch dass Du wirklich so engagiert und positiv bist.
    Ich hoffe wirklich wir finden bald mal die Zeit uns zu einem Kaffee zu treffen.
    Weisst ja ich bin nicht immer in Berlin, aber in 2013 sicherlich immer wieder öfter 😉
    Liebe Grüsse aus Verona
    Andrea

    1. Roswitha Uhde

      Liebe Andrea,
      vielen Dank für deine netten Zeilen. Ich bin jetzt ganz gerührt.
      Natürlich treffen wir uns 2013 auf einen Kaffee, und sicher nicht nur auf einen. 😉
      Du wirst mir viel über Italien erzählen können, und ich bin schon sehr gespannt.
      Ich freue mich auch, dich in einem Kurs kennengelernt zu haben.
      Wir werden noch einiges gemeinsam auf die Beine stellen.
      Ich freu mich drauf.
      Liebe Grüße
      Roswitha

  8. Ursula Kunstmann

    Hallo Roswitha,
    ich kenne Dich erst seit heute bin begeistert von Deiner Arbeit und würde mich sehr freuen, wenn ich von Dir ein wenig lernen könnte. Auch ich bin 60+ habe einiges hinter mir und daher auch stark gesundheitlich beeinträchtigt. Ich könnte jetzt sagen „Sorgen fressen Seele auf“ ganz so schlimm möchte ich es nicht darstellen. Bin im Internet seit 2009 aktiv, aber so richtig durchstarten konnte ich bislang nicht.
    Da ich erst vor ein paar Tagen aus dem Krankenhaus entlassen worden und noch nicht so ganz fit bin, muss ich leider in die „Waagerechte“. Würde mich gerne noch einmal bei Dir melden.
    Viele Grüße
    Uschi Kunstmann

    1. Roswitha Uhde

      Hallo Uschi,
      vielen Dank für deine lobenden Zeilen. Ich freue mich, dass du von mir lernen möchtest.
      Selbstverständlich kannst du dich noch einmal bei mir melden, wenn du wieder gesund bist.
      Bis dahin wünsche ich dir gute Besserung und alles Liebe.
      Herzliche Grüße aus Berlin
      Roswitha Uhde

  9. Helga Schröder

    Danke – ich freu mich schon

  10. Roswitha Uhde

    Hallo, liebe Helga,
    siehst du, jetzt komme ich nicht ins Bett, weil mir dein Kommentar wichtig ist und ich ihn gleich beantworten möchte. Ich freue mich, dass wir uns schon mal über den Weg gelaufen sind, dann hat uns das Universum also nun wieder zusammengeführt. Sehr gern treffe ich mich mit dir. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns gegenseitig unterstützen. Ich gebe mein Wissen sehr gern weiter und sauge alles auf wie ein Schwamm, was ich kriegen kann. 😉
    Ich schicke dir morgen eine E-Mail. Heute bin ich wirklich schon zu müde dafür.
    Ganz herzliche Grüße
    Roswitha

  11. Helga Schröder

    Hallo, Roswitha,

    wir sind uns bestimmt schon begegnet, irgendwie kommen mir Dein Gesicht und Dein Name bekannt vor. Vielleicht haben wir uns in Berlin bei Eugen oder in Mannheim gesehen oder sogar miteinander geredet.

    Was Du schreibst, hört sich sehr offen und ehrlich an, völlig ungekünstelt – ich wollte eigentlich auch nur noch den PC ausmachen, als ich auf Deine Zeilen gestoßen bin – und jetzt sitze ich immer noch davor.

    Wir sind etwa gleichaltrig und auch ich bin im Umbruch. Ich bin z.Zt. in Berlin (eigentlich bin ich in NRW zu Hause) und würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal treffen könnten. Ich habe zwar noch keine Idee und auch keinen Schimmer, was draus werden kann, aber ich habe das Gefühl, wir sollten mal miteinander reden. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig unterstützen – auf jeden Fall hat es mich sehr angesprochen, was Du geschrieben hast.
    Wenn Du Lust hast, melde Dich doch einfach bei mir. Ich bin noch bis etwa Weihnachten hier, werde aber wahrscheinlich ab Ende November hier in Berlin arbeiten und habe dann nicht mehr viel Zeit.

    Wäre toll – falls Du Interesse hast – wenn wir uns vorher einfach mal irgendwo auf einen Kaffee treffen würden.

    Ich freue mich, wenn Du Dich meldest,
    Gruß aus Berlin
    Helga

  12. Reinhard Ehrsam

    Hallo Roswitha,

    als Gleichaltriger, 63+ ,am letzten Tag des Stiers geboren und auf dem Dorf in der Nähe des eisernen Vorhangs aufgewachsen, bin ich mit der PC-Technik auch auf Du-Höhe angekommen. Geschult durch das Leben und dem Umgang mit Menschen in zweierlei System mit all den Gesetzlichkeiten die sich manchmal auch zurück-entwickelten, hat sich auch bei mir der Wille zum Helfen herausgebildet.

    Allerdings nutze ich dazu die Hilfe der excellenten Produkte eines amerikanischen Konzerns aus der „Besten 500 Erfolgreichsten“ der mit Hilfe von Quantentechnologie unter der Einbindung der Nanotechnologie auf den wundervollen Wegen der TCM ein Klebeprodukt auf dem Markt brachte, das das Gefühl „Muß ich unbbedingt haben“ in Form einer Sucht auslöst und ganz nebenbei jeden Betroffenen entweder als Nutzer oder als Vertreiber die weiteren Gefühle „Glück, Unbeschwertheit, Ausgeschlafenheit, Schmerzfreiheit, Ausstrahlungskraft und wenn es verstanden wird finanziell frei zu sein, vermittelt. Ich bin 43 Jahre glücklich verheiratet und habe die Überschwemmung mit Informationen genauso hinter mir wie Du, habe dabei auch viel, viel Geld ausgegeben und manches doppelt bezogen….. Als ich dann nach vollständig bezahlten Abo des DLS nach dem aus den Augen verlieren doch wieder zurückgekehrt bin will ich es nun uch vollständig ausnutzen um daraus ebenfalls ein vollständig PC und Internet-gestütztes Business auszubauen. Denn dort habe ich einen der führenden Leute auf der Community getroffen: Raymond Appels.Er hat es zum Direktor geschafft und ist damit zu meinem persönlichen Vorbild geworden.

    Unsere Schicksale, das Alter und die Vorhaben ähneln sich, das macht Dich für mich interessant. Ich habe mich entschlossen Deine Seite zu abonnieren und Dir zu folgen weil mir Deine Entwicklung und Vorhaben sehr gefallen. Wenn Du mehr zu meinem Business wissen willst, denn ich habe auf Deiner anderen Seite auch Deine Fragen beantwortet und Deine Hilfe angenommen dann schaue bitte auf folgender Seite nach: http://www.lebenswelle.info/794396. Daraus ergibt sich dann Deine auf mich bezogen Hilfe.Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Antwort.

    Herzlichste Grüße aus dem wunderschönen Thüringer Wald, dem Grünen Hezen Deutschlands von Reinhrdderstromer so der Skype-Name

    1. Roswitha Uhde

      Hallo, Reinhard,
      wow, dankeschön für deinen so ausführlichen Kommentar.
      Eigentlich wollte ich ja heute gar keine E-Mails mehr lesen, weil die Zeit doch schon wieder sehr fortgeschritten ist. Aber meine Neugierde hat gewonnen und so habe ich deine interessanten Zeilen gelesen. Deine Seiten werde ich mir erst in ein paar Tagen anschauen können, klingt alles sehr interessant. Schön, wenn wir uns gegenseitig unterstützen. Ich nehme immer gern Hilfe an und helfe andersherum auch sehr gern anderen Menschen. Thüringen ist meine Heimat, also haben wir nicht nur das Alter und die Passion gemeinsam *grins*
      Nochmal herzlichen Dank für deine Zeilen und für das Ausfüllen der Umfrage auf http://www.edv-internet-einsteiger.com
      Beste Grüße aus Berlin
      Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.